Montag, 18. Dezember 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 28.03.2016

Polizeibericht 28.03.2016

Polizeibericht 14.08.2016

28.03.2016 | Weißensee: Hubschraubereinsatz und Festnahme nach versuchten Automatenaufbruch

Gestern Nachmittag nahmen Polizeibeamte in Weißensee einen 21-Jährigen auf einen Betriebshof der Berliner Verkehrsbetriebe nach einem versuchten Automateneinbruch fest. Gegen 17.50 Uhr beobachteten Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes einen Unbekannten, wie er über den Zaun des Geländes in der Bernkasteler Straße kletterte und alarmierten die Polizei. Da es in den vergangenen zwei Monaten immer wieder zu Einbrüchen gekommen war und das Gelände sehr unübersichtlich ist, forderten die Beamten weitere Unterstützung an. Mit Hilfe eines Hubschraubers und Diensthunden durchsuchten 33 Polizisten das Gelände und die abgestellten Straßenbahnen. Schließlich stießen Beamte auf den Tatverdächtigen und nahmen ihn fest. Der Festgenommene wurde für die Kriminalpolizei eingeliefert. Derzeit prüfen die Ermittler, ob der Mann für weitere 14 Taten verantwortlich sein könnte. Er soll heute im Laufe des Tages einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden.
Seit Februar dieses Jahres wurde wiederholt gewaltsam in die abgestellten Straßenbahnzüge eingedrungen und die Fahrscheinautomaten dieser Wagen aufgebrochen. Dadurch entstanden erhebliche Sachschäden. Die Ermittlungen dauern an.

26.03.2016 | Weißensee: Feuer an zwei Autos

Aus bisher unbekannten Gründen gerieten in der vergangenen Nacht in Weißensee zwei Fahrzeuge in Brand. Gegen 2.15 Uhr bemerkte ein Passant auf einem Parkplatz in der Goethestraße die Flammen an einem BMW sowie einem direkt daneben abgestellten Renault und alarmierte die Feuerwehr, die die brennenden Autos löschte. Beide Autos wurden stark beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache hat ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes Berlin übernommen.

Save this post as PDF

a/m