Sonntag, 20. August 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 28.4.2014

Polizeibericht 28.4.2014

Polizeibericht 14.08.2016

26.04.2014 – Prenzlauer Berg: Leicht bekleidet mit einem Schwert unterwegs

Ein leicht bekleideter Mann war heute Mittag mit einem Schwert und einer Statue unter dem Arm in Prenzlauer Berg, nahe dem Pfefferberg, unterwegs.
Passanten hatten gegen 13 Uhr den mit einem Krankenhaushemd und einer Jacke bekleideten Mann in der Kollwitzstraße gesehen und die Polizei alarmiert.

Der 51-Jährige wurde von den Beamten angesprochen und mehrfach aufgefordert das ca. 45 cm lange Schwert mit Scheide, das er sich unter seinen Arm geklemmt hatte, abzulegen. Nachdem er den Aufforderungen nicht nachkam, entriss einer der Polizisten ihm das Schwert. Anschließend wurde der Mann überwältigt und es gelang nun auch, ihm die Statue, die er immer noch krampfhaft mit beiden Händen festhielt, abzunehmen. In seiner Jackentasche entdeckten die Beamten einen Kleinpflasterstein.

Er wurde nach erfolgter Identitätsfeststellung in ein Krankenhaus gebracht, aus dem er seinen Angaben zufolge, heute erst entlassen wurde.

28.04.2014 – Pankow: Autos durch Brände beschädigt

Ein Anwohner alarmierte in der vergangenen Nacht gegen 2 Uhr die Polizei, als er einen lauten Knall wahrnahm und mehrere Unbekannte flüchten sah. Die Feuerwehr löschte einen brennenden „Mercedes“ in der Gemündener Straße. Ein „Skoda“, der in unmittelbarer Nähe stand, wurde leicht beschädigt. Etwa 45 Minuten später hatten Unbekannte in der nahe liegenden Vinetastraße einen „VW Bora“ angezündet. Durch die Flammen entstand sowohl an dem in Brand gesetzten Auto als auch an einem daneben geparkten „Ford“ Totalschaden.

Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt ermittelt.

Save this post as PDF

m/s