Sonntag, 20. August 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 3.5.2014

Polizeibericht 3.5.2014

Polizeibericht 14.08.2016

03.05.2014 – Prenzlauer Berg: Party außer Kontrolle

Eine völlig demolierte Wohnung war in der vergangenen Nacht das Ergebnis einer Party in der Rhinower Straße in Prenzlauer Berg. Gegen 1.45 Uhr hatten Anwohner die Polizei zu der angemieteten Ferienwohnung im Hinterhaus alarmiert. Die zuerst angekommene Streifenwagenbesatzung traf auf ca. 120 Jugendliche und Heranwachsende, die dort lautstark feierten.

Noch bevor weitere Polizisten eintrafen, drängte ein Großteil der Menschenmenge ins Freie und verschwand. Von 52 Personen konnten aber die Personalien festgestellt werden.

Wer die Wohnung gemietet hatte, war noch nicht zu klären.

Einzelne Partyteilnehmer haben von einer Schlägerei berichtet, worauf viele Personen fluchtartig die Wohnung verlassen haben sollen. Die Polizei fand aber keine Blutspuren. Verletzte Personen waren auch nicht zu ermitteln.

Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

03.05.2014 – Berlin-Buch: Rangelei um Wahlplakate

Zu einer Rangelei mit politischem Hintergrund ist es am Samstag in der Wiltbergstraße im Ortsteil Buch gekommen. Als Mitglieder der ortsansässigen SPD ein Wahlplakat für die Europawahl unter ein NPD-Plakat an eine Laterne hängen wollten, wurden sie von fünf Anhängern der NPD angesprochen, bedrängt und von einem 24-Jährigen mit einem Handy fotografiert.

Als eine 59-Jährige Frau versuchte, ihm das Gerät zu entreißen, wurde sie von ihm geschubst und leicht verletzt.

Die SPD-Mitglieder brachen ihre Aktion ab und entfernten sich in Richtung S-Bahnhof Buch. Die alarmierte Polizei hielt die Gruppen getrennt und nahm zwei Anzeigen wegen wechselseitiger Körperverletzung auf.

Save this post as PDF

m/s