Donnerstag, 14. Dezember 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 5.7.2013

Polizeibericht 5.7.2013

Polizeibericht 14.08.2016

4.07.2013 – Trickdiebstahl mit Zetteltrick: 3 Frauen festgenommen

Mit drei Festnahmen endete gestern Abend ein Trickdiebstahl in Prenzlauer Berg. Ein 33-Jähriger saß gegen 20.30 Uhr mit seiner gleichaltrigen Freundin im Außenbereich eines Lokals in der Oderberger Straße, als eine junge Frau an den Tisch herantrat und einen Zettel vorhielt.
Kurz darauf ging sie weiter, wobei die Freundin des Gastes bemerkt hatte, dass die Unbekannte das auf dem Tisch liegende Telefon mitgenommen hatte.

Der 33-Jährige nahm der Frau das Gerät wieder ab und alarmierte die Polizei. Die glücklose Diebin entfernte sich mit zwei Komplizinnen und wurde kurz darauf von Polizisten in einer Straßenbahn der Linie M10 festgenommen.

Bei ihr fanden die Beamten auch den bei der Tat gezeigten Zettel. Die 19-Jährige sowie ihre 17 Jahre alte Begleiterin wurden dem zuständigen Fachkommissariat des Landeskriminalamtes überstellt.

Die dritte Tatverdächtige, eine 13-Jährige, kam zum Kindernotdienst.

Bei dem Trio wurden zudem zwei weitere Handys beschlagnahmt, die als gestohlen gemeldet waren. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

05.07.2013 – 08:30 Uhr
Zigaretten beschlagnahmt
Pankow

# 1697

Zivilpolizisten des Abschnitts 15 stellten in der vergangenen Nacht mehrere zehntausend unversteuerter Zigaretten sicher und nahmen einen Mann fest. Während ihrer Streifenfahrt in Prenzlauer Berg bemerkten die Beamten gegen 22.50 Uhr zwei Männer, die in der Ibsenstraße Kartons aus einem Auto in eine Kleingartenanlage warfen. Kurz darauf luden sie wieder mehrere Kartons in den Kofferraum und fuhren los. Die Polizisten stoppten und überprüften den Wagen. Dabei konnte einer der Männer unerkannt entkommen. Bei seinem 36 Jahre alten Komplizen klickten indes die Handschellen. Im Kofferraum entdeckten die Beamten vier Kartons, in denen insgesamt 50.000 unverzollte Glimmstängel verpackt waren. Zudem lagen im Auto zwei gefälschte Kennzeichen. Der Festgenommene wurde dem Zollfahndungsamt überstellt.

05.07.2013 – Zigaretten beschlagnahmt

Zivilpolizisten des Abschnitts 15 stellten in der vergangenen Nacht mehrere zehntausend unversteuerter Zigaretten sicher und nahmen einen Mann fest.
Während ihrer Streifenfahrt in Prenzlauer Berg bemerkten die Beamten gegen 22.50 Uhr zwei Männer, die in der Ibsenstraße Kartons aus einem Auto in eine Kleingartenanlage warfen. Kurz darauf luden sie wieder mehrere Kartons in den Kofferraum und fuhren los.

Die Polizisten stoppten und überprüften den Wagen. Dabei konnte einer der Männer unerkannt entkommen.
Bei seinem 36 Jahre alten Komplizen klickten indes die Handschellen.

Im Kofferraum entdeckten die Beamten vier Kartons, in denen insgesamt 50.000 unverzollte Glimmstängel verpackt waren. Zudem lagen im Auto zwei gefälschte Kennzeichen. Der Festgenommene wurde dem Zollfahndungsamt überstellt.

Save this post as PDF

m/s