Mittwoch, 23. August 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 6.3.2015

Polizeibericht 6.3.2015

Polizeibericht 14.08.2016

6.3.2015 | Pankow: Verbotenen Gruß gezeigt

Während einer Sitzung einer Partei gestern Abend in Pankow beobachteten die Anwesenden einen jungen Mann, der vor dem Fenster der Partei-Geschäftsstelle in der Berliner Straße stand und in ihre Richtung den „Deutschen Gruß“ zeigte. Alarmierte Polizisten überprüften gegen 19.45 Uhr den 19-Jährigen vor Ort. Der Tatverdächtigte konnte nach den Maßnahmen seinen Weg fortsetzen. Gegen ihn wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

6.3.2015 | Karow: Polizeihund stellt Verdächtige

Ein Diensthund stellte gestern Mittag eine mutmaßliche Diebin in Weißensee. Die Frau soll nach Zeugenaussagen kurz vor 14 Uhr in einem Verbrauchermarkt am Hubertusdamm mit einem Einkaufswagen, der mit Waren gefüllt war, unbemerkt durch den Kassenbereich gelaufen sein, ohne zu bezahlen.
Eine Polizistin, die auf die Tat aufmerksam wurde, versetzte sich sofort in den Dienst, begab sich zu ihrem Auto, holte ihren Diensthund „Mira“ und nahm die Verfolgung der Verdächtigen auf. Trotz der mehrfachen und lautstarken Ankündigung der Polizeimeisterin, den Diensthund einzusetzen, lief die Verfolgte immer schneller und blieb nicht stehen.

Daraufhin ließ die Beamtin die Hündin los, die kurze Zeit später die 20-Jährige mit einem Biss in den Unterarm in der Kerkowstraße stellte. Die Tatverdächtige wurde anschließend zur Versorgung der Wunde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizistin hatte sich bei der Verfolgung am Knöchel verletzt und begab sich selbst in ärztliche Behandlung.

Save this post as PDF

m/s