Donnerstag, 17. August 2017
Home > Polizeiberichte > Polizeibericht 8.1.2015

Polizeibericht 8.1.2015

Polizeibericht 14.08.2016

08.01.2015 | Pankow: Vier Männer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt

In Pankow wurden in der vergangenen Nacht vier Männer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 21-jähriger Autofahrer zusammen mit zwei 41 und 43 Jahre alten Begleitern in der Prenzlauer Promenade Richtung Stadtautobahn unterwegs. Gegen 23.10 Uhr fuhr er mit seinem „Ford“ in die Kreuzung Granitzstraße bei „Rot“ ein und stieß mit dem „Audi“ eines 32-Jährigen zusammen, der bei grünem Licht aus der Granitzstraße in die Kreuzung gefahren war. Bei dem Zusammenstoß wurden die drei Insassen des „Ford“ und der „Audi-Fahrer“ schwer verletzt. Die Verletzen wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert und stationär aufgenommen. Die Prenzlauer Promenade war bis etwa 2 Uhr gesperrt. Die weiteren Ermittlungen hat der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1 übernommen.

08.01.2015 | Pankow: Farbschmiererei auf Zaun

Ebenfalls in Pankow wurde gestern Nachmittag gegen 14 Uhr am Holzzaun eines leer stehenden Wohnhauses in der Hadlichstraße acht Mal der gleiche Schriftzug wie in der Florastraße in blauer Farbe festgestellt.
Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.

08.01.2015 | Pankow: Sachbeschädigung an Parteibüro

Die Fassade eines Parteibüros beschmierten gestern Vormittag Unbekannte in Pankow. Gegen 11.30 Uhr wurden die mit roter Farbe aufgebrachten Farbschmierereien an der Vorderfront des Mehrfamilienhauses in der Florastraße festgestellt. Die Schriftzüge richteten sich augenscheinlich gegen die Unterbringung von Flüchtlingen.
Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.

Nachtrag vom 5.Januar 2015

05.01.2015 | Prenzlauer Berg: Geldautomat aufgebrochen

Unbekannte haben heute früh Geld aus einem Automaten in Prenzlauer Berg entwendet. Die Täter gelangten ersten Ermittlungen zufolge gegen 4.30 Uhr über ein Lokal in der Prenzlauer Allee an die Rückseite des in die Hauswand integrierten Gerätes und brachen es auf. Eine Sicherheitsvorkehrung in dem Geldautomaten führte zur Auslösung einer Farbpatrone, wodurch die Geldscheine unbrauchbar gemacht wurden. Die Täter flüchteten noch vor dem Eintreffen der Polizei mit dem nutzlosen Geld. Die Ermittlungen führt das zuständige Kommissariat beim Landeskriminalamt.

05.01.2015 | Prenzlauer Berg: Das Auge des Gesetzes wacht

Zwei junge Männer gingen heute früh der Polizei in Prenzlauer Berg ins Netz. Die Beamten beobachteten das Duo gegen 3 Uhr, als es sich in der Hufelandstraße an der Front eines Geländewagens zu schaffen machte. Nachdem die beiden Männer anschließend in einen Transporter gestiegen und losgefahren waren, stoppten die Polizisten das Fahrzeug. Bei der Überprüfung entdeckten die Beamten des Polizeiabschnitts 16 im Wagen mehrere ausgebaute Nebelscheinwerfer.
Einer der Kriminellen gab an, diese an dem Geländewagen sowie an weiteren Autos abmontiert zu haben. Recherchen der Polizisten ergaben, dass der 20-Jährige mit seinem drei Jahre älteren Komplizen die Scheinwerfer an Wagen – allesamt der Marke „Mercedes“ – in der Gohliser Straße, der Oranke-, Metzter sowie Schönholzer Straße entwendet hatte. Das Diebesgut wurde beschlagnahmt, die beiden Festgenommenen der Kriminalpolizei überstellt.

Save this post as PDF

m/s