Home > Polizeiberichte > Polizeibericht vom 11.08.2018

Polizeibericht vom 11.08.2018

Polizeibericht

11.08.2018 | Pankow: Festnahme nach Wohnungseinbruch

Gestern Abend nahmen Polizisten des Abschnitts 15 in Pankow einen mutmaßlichen Wohnungseinbrecher fest. Gegen 21.10 Uhr machten drei Mieter einer Wohnung in der Max-Koska-Straße zusammen mit einem 49-jährigen Freund einen Spaziergang in der Nähe der Wohnung, als dieser plötzlich einen Unbekannten aus einem Fenster der Hochparterrewohnung klettern und flüchten sah. Der 49-Jährige nahm mit seinem Fahrrad die Verfolgung auf, stoppte den Flüchtenden noch in der Nähe und hielt ihn bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizei fest. Zuvor sah der Zeuge noch, wie der Verdächtige einen Turnbeutel wegwarf, den er aus der Wohnung hatte mitgehen lassen. Die Polizisten nahmen den 27-Jährigen fest und überstellten ihn der Kriminalpolizei der Direktion 1, welche die weiteren Ermittlungen übernommen übernahm.

11.08.2018 | Prenzlauer Berg: Mann von Straßenbahn erfasst

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich gestern Nachmittag in Prenzlauer Berg. Nach derzeitigem Ermittlungsstand überquerte ein 53-Jähriger gegen 16.10 Uhr in der Wisbyer Straße telefonierend die Straßenbahngleise und übersah dabei offenbar eine herannahende Tram der Linie 12, die in Fahrtrichtung Weißensee / Pasedagplatz unterwegs war. Trotz einer Gefahrenbremsung und abgegebenen Warnsignals des 54-jährigen Straßenbahnfahrers erfasste er den Fußgänger, der anschließend mit lebensbedrohlichen Kopf- und Rumpfverletzungen in ein Krankenhaus kam und zur Behandlung stationär aufgenommen wurde. Der Fahrer der Tram blieb unverletzt.

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.