Donnerstag, 14. Dezember 2017
Home > Kultur > Premierenvielfalt in
Pankow & Prenzlauer Berg

Premierenvielfalt in
Pankow & Prenzlauer Berg

Scala

Das Kultur-Wochenende steht im Zeichen von Premieren & Vernissagen – ein reichhaltiges Programm lockt ins Kesselhaus, in Bühne, Theater und Galerien. In der Kulturbrauerei leitet das alljährliche Konzert von SCALA & Kolacny Brothers die Weihnachtszeit ein.

Auf dem Hof der Kulturbrauerei kann man in die nordische Atmosphäre des Lucia Weihnachtsmarktes eintauchen. In der SCHAUBUDE BERLIN gibt es eine bemerkenswerte Premiere von „Pique Dame“ zu sehen.

Im THEATER UNTERM DACH steht die wunderbare Katja Uffelmann auf der Bühne und interpretiert die zum Mythos gewordene Rebellin KRIEMHILD – IN BOMBENSTIMMUNG!

Scala
SCALA & Kolacny Brothers / Pressefoto

Scala & Kolacny Brothers
1996 als klassischer Mädchenchor gestartet, feiern Scala heute unter Leitung der Brüder Steven und Stijn Kolacny mit ihren außergewöhnlichen Neuinterpretationen bekannter Rocksongs von Radiohead, U2, Rammstein oder Nirvana internationale Erfolge. Für zwei exklusive Shows kommen Scala nach Deutschland und präsentieren ein „Best of“ ihres Repertoires und stellen ihr aktuelles Album „Paper Plane“ vor. Der Pop-Chor Scala & Kolacny Brothers hat auch eine Weihnachtsplatte namens „December“ produziert es erschien gerade in diesem Tagen.
Da Scala jedes Jahr um die Weihnachtszeit herum in Berlin, genauer gesagt im Kesselhaus, spielten, waren es die Fans und nicht zuletzt das Team des Medienpartners radioeins, die die Musiker baten, „mal ein Weihnachtslied“ aufzunehmen. Nach einer Ausschreibung auf Facebook und 140 potenziellen Songs wurde der Plan umgesetzt. Scala tourten zu jener Zeit bereits durch die Vereinigten Staaten, Deutschland, England, Irland, Italien und Spanien. Auf „December“ befinden sich nun weihnachtliche Songs von Prince, Pearl Jam, Linkin Park, Coldplay und Joni Mitchell. Das Album wird dann auch Thema und Aufhänger der diesjährigen Berlin-Shows sein. Scala & Kolacny Brothers stehen für zwei Termine live auf der Bühne des Kesselhauses.

7.12.2012 20:30 Uhr – – AK 35 € – VVK: 26 € + VVK-Gebühr
8.12.2012 20:30 Uhr – – AK 35 € – VVK: 26 € + VVK-Gebühr
Kesselhaus – Schönhauser Allee 36 – 10435 Berlin-Prenzlauer Berg
www.kesselhaus-berlin.de

Kriemhild  / Foto: Birgit Hupfeld
Kriemhild / Foto: Birgit Hupfeld

KRIEMHILD – IN BOMBENSTIMMUNG mit Katja Uffelmann
Vom Kaltstart-Festival kommt eine Theater-Premiere direkt nach Berlin ins THEATER UNTERM DACH: KRIEMHILD – IN BOMBENSTIMMUNG mit Katja Uffelmann als Protagonistin unter der Regie von Ulf Goerke. Das Stück ist die vierte Produktion der Gruppe ANSTART. Um den Regisseur und Mitbegründer Ulf Goerke entwickeln und schreiben ANSTART ihre eigenen Stücke. Die endgültigen Texte entstehen in der Arbeit mit den Schauspielern. Die gemeinsame thematische Auseinandersetzung führt zu einer verdichteten Sprache und dem Geschehen auf der Bühne. KRIEMHILD – IN BOMBENSTIMMUNG ist ein starker Monolog, den Regisseur Ulf Goerke und Matthias Wulst der Ausnahmeschauspielerin Katja Uffelmann auf den Leib geschrieben haben. Die Presse und Theaterkritik ist begeistert: “ Katja Uffelmann spitzt Kriemhild zu… Sie nutzt die ganze Klaviatur der Spielkunst, ironisiert, weint, brüllt, imitiert Männerposen und Kleine-Mädchen-Gesten, höhnt, spottet und verrät, dass ihr Kopf voll gemüllt ist mit Männernormen. Es ist wert, dieser originellen KRIEMHILD-Version zu folgen.“ (WDR, Martin Burkert)

7.12.2012 20:00 – 8 € / 5 € / 2,50 € für Schülerticket
THEATER UNTERM DACH – Danziger Str. 101 – 10405 Berlin-Prenzlauer Berg
www.theaterunterdach-berlin.de

Pique Dame
Pique Dame mit Handpuppen – Foto: Nastja Zukanova

Berlinpremiere: Pique Dame Frei nach Alexander S. Puschkin
Anlässlich des 175. Todestag von Alexander S. Puschkin lädt die SCHAUBUDE BERLIN zu einer außergewöhnlichen „Pique Dame“ – eine Inszenierung des Hermannshoftheaters ein. Dramatisch, romantisch, satirisch und politisch zugleich, wird hier Puschkins Roman auf originäre Weise interpretiert. Gespielt von einer einzigen Darstellerin, die ihr Puppen-Ensemble hervorragend animiert.
Es geht die Legende, dass die alte und steinreiche Gräfin Anna Fedotowna ein Kartengeheimnis weiß, durch welches man jedes Spiel unfehlbar mit drei Karten gewinnt. Hermann, ein armer Pionieroffizier, möchte sich dieses Geheimnis zueigen machen. Um sich ihr Vertrauen zu erheischen, sucht er zunächst die Bekanntschaft Lisawetas, einer unbemittelten Gesellschafterin der Gräfin. Er schreibt ihr Briefe und bittet schließlich um ein Rendezvous, um so Zutritt zum Haus der Gräfin zu erhalten. Als er aber endlich vor der Gräfin steht und diese das Geheimnis nicht Preis geben will, eskaliert die Situation…

7.12.2012 20:00 Uhr Karten: 10,50 € / ermäßigt 7 € – nächste Vorstellungen: Samstag/Sonntag, 8./9.12.2012
SCHAUBUDE BERLIN – Greifswalder Str. 81-84 – 10405 Berlin-Prenzlauer Berg

Pique Dame / Nastia Zukanova
Antje König läßt ihre Puppen tanzen – Foto: Nastja Zukanova
Pique Dame / Nastia Zukanova
Pique Dame – Foto: Nastja Zukanova

In der Galerie Forum Amalienpark eröffnet heute eine Fotoausstellung:

Bernd Kuhnert – Fotograf und Sammler
gezeigt wird die Ausstellung vom 8. Dezember 2012 bis 26. Januar 2013
Zur Vernissage heute am 7.12.2012 um 19:30 Uhr gibt es ein Gespräch zwischen Kathleen Krenzlin und Bernd Kuhnert.
Öffnungszeiten der Ausstellung: Di-Fr: 14–19 Uhr, Sa: 11–16 Uhr
Galerie Forum Amalienpark – Breite Str. 2a – 13187 Berlin- Pankow
www.amalienpark.de

Und mehr als 48 Künstler zeigen über 411 Werke in einer Gruppenausstellung „Format 150E“ in der Weingalerie Joachim Rong.

Format€150 – Thematische Ausstellung
Ausstellung vom 07.12.2012 – 18.01.2013
Öffnungszeiten Mo-Fr 14-20 Uhr Sa 12-18 Uhr
Joachim Rong Weingalerie – Gaudystraße 25 – 10437 Berlin-Prenzlauer Berg
www.joachimrong.de

Die weiteren Veranstaltungen sind wie gewohnt im Kulturportal zu finden: KULTUR IN PANKOW. Das Kulturportal zeigt die ganze kulturelle Vielfalt des Bezirks Pankow und schafft einen schnellen Überblick über aktuelle Kulturangebote.

Weitere Informationen:
www.lucia-weihnachtsmarkt.de

Save this post as PDF

m/s