Mittwoch, 18. Oktober 2017
Home > Kultur > Projekt: Kunst & Karte

Projekt: Kunst & Karte

Kultur in Pankow

Für Bildende Künstlerinnen und Künstler aus Pankow startet die Redaktion von Pankower Allgemeine Zeitung, KULTUR IN PANKOW und KULTUREINS ein Projekt, um künstlerische Positionen und Namen in der Hauptstadtregion bekannt zu machen.

„Kunst & Karte“ verteilt an interessanten Orten künstlerisch gestaltete Karten, Kunstpostkarten und Ausstellungs-Anzeigen. Das Projekt ist ein „Social-Business-Ansatz“, der dabei hilft, auf elegante und auch exklusive Weise an anderen Kulturorten und in anderen Galerien und Atelierhäusern wahrgenommen zu werden.

Spannende Ökonomie: die Kosten werden nach Zahl der verteilten Print-Karten bemessen. Jeder Künstler kann die Höhe des Budgets und die Reichweite selbst bestimmen.

Ziel: Künstlerinnen und Künstler können ihre Bekanntheit in wichtigen Zielgruppen verbessern und dabei die Reichweiten Pankow, Berlin, Berlin-Mitte im Blick halten.

Verteilorte – dezent und exklusiv:

Technisch werden sowohl Print-Karten als auch digitale PDF-Kopien per Mail verteilt. Im Verteiler sind andere Galerien und Kulturorte, an denen auf dezente Weise Kunst präsentiert wird. Die Verteilorte sind sorgfältig ausgewählt. Jede teilnehmende Künstlerin und jeder Künstler erhält zugleich Zugang zu exklusiven Events, Vernissagen und Mail-Verteilern.

Kunst & Karte versucht einen Weg abseits üblicher „Flyer-Ständer“ und abseits öffentlicher Auslegestellen zu sichern. Die digitale Präsentation als PDF-Datei kann öffentlich, exklusiv im Newsletter oder auch als Galerieankündigung erfolgen.

Atelierhäuser, freie Ateliers und Galerien
Die Veröffentlichung über die Kulturportale KULTUR IN PANKOW und KULTUREINS beinhaltet ein „permanentes Veranstalter-Profil“ und „ereignisbezogene Veranstaltungsankündigungen“.

Online-Marketing und SEO
Die Technik erlaubt den Aufbau von „Online-Sichtbarkeit“, „Backlinks“ und „Online-Reputation – und -referenz“. Mehr Reichweite, mehr Zielgenauigkeit und mehr Page-Impressions helfen, die eigene künstlerische Position über Facebook hinaus bekannt zu machen.

Zugang zum Kunstmarkt
Künstlerinnen und Künstler erhalten über das Projekt „Kunst & Karte“ eine ganze Reihe von auswählbaren Zugängen zum Berliner Kunstmarkt. Die Zugänge reichen von Mail-Verteilern bis zu Kunstmärkten, von Galerien bis zu Kunstfestivals und zur Frühjahrskunstmesse 2015.

Unterschiedliche ökonomische Positionen:
Die Möglichkeiten sind vielfältig, reichen von populären bis zu exklusiven Präsentationsformen:

– Marktstand auf dem Kunstmarkt,
– Flatrate-Galerie mit Null-Prozent-Verkaufs-Provision
– Galerie-Verträgen auf Provisionsbasis
– Aussstellungsräume und Galerien mit Kosten 100 – 800 € pro Meter Hängungsfläche.

Auch Artothek und kostenlose Hängungsflächen und geförderte Ausstellungsflächen sind möglich.

Nähere Informationen:

Nähere Informationen auf Anfrage: info@kultur-in-pankow.de

www.pankower-allgemeine-zeitung.de | www.kultur-in-pankow.de | www.kultureins.de

Save this post as PDF

m/s