Samstag, 16. Dezember 2017
Home > Themen > PubTalk: Deutschland ohne Öl – ist das sinnvoll?

PubTalk: Deutschland ohne Öl – ist das sinnvoll?

Raffinerie Gelsenkirchen LG West

Die Bundesregierung hat auf der Pariser Klimakonferenz bis 2050 eine 80- bis 95-prozentige CO2-Reduktion für Deutschland zugesagt. Damit wäre Öl als Energieträger vom Markt. Aktuell spielt Öl – bei der Mobilität, aber auch in der Produktion und bei der Gebäudeheizung – eine wichtige Rolle. Ist der Verzicht auf den Energieträger Öl sinnvoll und machbar? Wie verbindlich sind die Vereinbarungen der Pariser Klimakonferenz? Welche außenpolitischen Auswirkungen hätte der Verzicht auf Öl?

Dieser brandheiße Themenkomplex wird im nächsten PubTalk diskutiert. Zu Gast sind: Axel Graf Bülow, Hauptgeschäftsführer beim Bundesverband Freier Tankstellen und Unabhängiger Deutscher Mineralölhändler e. V. (bft) und Dr. Hans-Joachim Ziesing, Geschäftsführer bei der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen. Moderation: Dr. Felix Hardach. Einführung: Matthias Bannas.

Raffinerie Gelsenkirchen LG West
Raffinerie Gelsenkirchen LG West – Foto: bft

Worum geht’s beim Berliner Pub Talk?
Politische Diskussionsveranstaltungen kranken häufig an kleinteiligen Themen, großen Podien, langer Dauer und mangelhafter Einbeziehung des Publikums. Im Berliner Pub Talk werden in nur 2 x 30 Minuten große Themen auf den Punkt gebracht.

Auf dem Podium sitzen neben dem Moderator zwei Experten. Zwei weitere Sitzplätze sind frei. Der Moderator stellt zwei bis drei Fragen zum Warmwerden. Dann kommt das Publikum ins Spiel. Wer mitdiskutieren möchte, nimmt auf der Bühne Platz. Die Sitzplätze auf der Bühne können jederzeit von neuen Teilnehmern aus dem Publikum durch Abklatschen übernommen werden; fishbowl eben.

Wer steckt dahinter?
Der Berliner Pub Talk wird von Mitgliedern des Toastmaster-Clubs Berliner Redekünstler organisiert.
Anmeldung per Email: matthias.bannas@gmail.com – spontane Besucher sind auch Willkommen!

PubTalk 25. Februar | 19:30 Uhr
Thema: Deutschland ohne Öl – ist das sinnvoll?

en passant | Schönhauser Allee 58 |10437 Berlin Prenzlauer Berg

Save this post as PDF

m/s