Mittwoch, 28. Juni 2017
Home > Europa > Pulse of Europe auf den Gendarmenmarkt

Pulse of Europe auf den Gendarmenmarkt

Pulse Of Europe 17.2.2017

Die Ende November 2016 in Frankfurt am Main gegründete überparteiliche und unabhängige Bürgerinitiative
„Pulse of Europe“ hat ein beispielloses Wachstum ihrer Popularität zu verzeichen. Aus den ursprünglich 200 Demonstranten in Frankfurt entwickelte sich eine Schneeballeffekt, der heute bis zu 61 Städte in Europa erfsst hat. Ziel der Bürgerinitiative ist es, „den europäischen Gedanken wieder sichtbar und hörbar machen“.
Die Bürgerinitiative entstand aus einer Idee der Frankfurter Rechtsanwälte Daniel und Sabine Röder, die sich angesichts des EU-Austritts des Vereinigten Königreichs und des Auftretens rechtspopulistischer und nationalistischer Parteien Sorgen um die Entwicklung Europas machen. Mit einer pro-europäischen Bewegung wollen sie den rückwärtsgewandten Trends entgegentreten und eine mögliche Zerstörung der Europäischen Union zu verhindern.
Am 9. November 2016, dem Tag nach der Trump-Wahl entstanden die Konzepte und der Name „Pulse of Europe“, anschließend zehn Grundthesen, die zunächst im Freundes- und Kollegenkreis geteilt wurden.

Inzwischen ist die „blaue Bürgerinitiative mit den Europasternen“ auch in Berlin angekommen.

Seit dem 12. Februar 2017 finden jeweils sonntags um 14 Uhr Kundgebungen auch auf dem Gendarmenmarkt in Berlin statt. Von anfänglich 200 Menschen ist die Teilnehmerzahl auf inzwischen über 6.500 gestiegen. Am 26.3.2017 haben über 28.000 Menschen europaweit für den Erhalt der Europäischen Union demonstriert.

Weitere Informationen:

www.pulseofeurope.eu

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/9f/PulseOfEurope_Cologne_2017-02-19-9903.jpg/1200px-PulseOfEurope_Cologne_2017-02-19-9903.jpg

Save this post as PDF

m/s