Samstag, 21. Oktober 2017
Home > Berliner Verkehr > S-Bahn Berlin erhält Zuschlag für Betrieb der Ringbahn

S-Bahn Berlin erhält Zuschlag für Betrieb der Ringbahn

S42 auf der Ringbahn im Bhf. Westkreuz

Nach einem sehr unkonventionell verlaufenen Vergabeverfahren, bei dem viele internationale Bewerber vorzeitig ausgestiegen waren, steht heute die Entscheidung fest: Die S-Bahn Berlin bleibt bis zum Ende des Jahres 2035 Betreiber der Ringbahn und der südöstlichen Zulaufstrecken. Mit dem Ende der Widerspruchsfrist ist die vom Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Andreas Geisel, am 8. Dezember angekündigte Vergabeentscheidung nunmehr rechtskräftig.

S42 auf der Ringbahn im Bhf. Westkreuz
S42 auf der Ringbahn im Bhf. Westkreuz – Foto: Jivee Blau CC – SA 3.0

Der Gesamtumfang der ausgeschriebenen Verkehrsleistungen beträgt rund 9,7 Millionen Zugkilometer pro Jahr. Dies ist knapp ein Drittel des gesamten Berliner S-Bahn-Netzes.

Neue S-Bahn-Züge werden von Siemens/Stadler Pankow gebaut

Wesentlicher Bestandteil der Leistungserbringung ist die Beschaffung neuer S-Bahn-Züge. Wie angekündigt löst die S-Bahn Berlin die Fahrzeugbestellung umgehend aus. Ein entsprechender Vertrag mit dem Herstellerkonsortium Siemens/Stadler Pankow wird am morgigen Tag unterzeichnet. Als Lieferbeginn ist das Jahr 2020 vorgesehen. Bis 2023 sollen 382 Wagen (in Vier- und Zwei-Wagen Einheiten) zur Verfügung stehen. Für die Übergangszeit werden, im Rahmen eines gesonderten Vertrags mit dem Senat, ertüchtigte Bestandsfahrzeuge der Baureihen 480 und 485 eingesetzt.

Noch ist nicht klar, wie die neue S-Bahn aussehen wird. Sowohl Stadler als auch Siemens haben jeweils erfolgreiche Fahrzeugreihen im Programm. Bei Stadler heisst die Baureihe „FLIRT“ – bei SIEMENS „Inspiro“. Für die Berliner S-Bahn wird man sicher das beste aus beiden Fahrzeugwelten vereinen.

Peter Buchner, Vorsitzender der Geschäftsführung der S-Bahn Berlin, erklärt: „Wir werden das Vertrauen der Aufgabenträger nicht enttäuschen. Unser Ziel ist es, die Ringbahn als Herzstück des Berliner S-Bahn-Netzes weiter zu stärken und unseren Fahrgästen einen verlässlichen Betrieb mit hohen Qualitätsstandards zu bieten.“

Ausbau der Werkstatt Grünau

Seitens der S-Bahn Berlin sind auch Mittel für die Erneuerung der Werkstatt Grünau vorgesehen, in der die Instandhaltung aller Züge des Teilnetzes Ring erfolgt. Hier wird auch eine neuen Außenreinigungsanlage gebaut werden.

Save this post as PDF

m/s