Dienstag, 12. Dezember 2017
Home > Themen > Scentury zeigt die Ästhetik der Düfte

Scentury zeigt die Ästhetik der Düfte

Scentury: Ele Misko for Scentury - Foto: Volker Eichenhofer

Das Main-Office befindet sich in Prenzlauer Berg, die weltweiten Aktivitäten drehen sich um Papier, Duft und Design. Helder Suffenplan hat mit seiner Berliner Agentur für Brand Consulting und Design, 20FIRST ein neues spannendes Thema aufgespannt: er lanciert ein unabhängiges Online-Magazin zum Thema Parfum. Der Name ist ein wunderschönes Wortspiel, das Duft, Raum und Zeit mit sich trägt: SCENTURY.

Scentury: Ele Misko for Scentury - Foto: Volker Eichenhofer
Scentury: Ele Misko for Scentury - Foto: Volker Eichenhofer

Scentury ist eine innovative Online-Plattform für Perfume Storytelling, auf der kreative Persönlichkeiten aus aller Welt über Duft sprechen. Olfaktorische Portraits stellen Künstler, Designer, Musiker und Schriftsteller vor. Die Portraits beinhalten je ein Parfum-Blindtasting, ein Interview und eine Fotostrecke – aufgenommen von einem Pool renomierter Fotografen.

SCENTURY ist für ein anspruchsvolles Publikum entwickelt worden:

»Menschen, die Kunst, Design und Mode lieben, begeistern sich meist auch für Parfum, sind aber nicht an Experten-Diskussionen interessiert. Scentury möchte dieser globalen kreativen Community die Schönheit von Parfum erschließen«, sagt der Gründer von Scentury, Helder Suffenplan.

Die Creative Community steht für Helder Suffenplan im Mittelpunkt:

Bei Scentury stehen die Kreativen im Mittelpunkt, nicht Experten. »Mit Scentury kann sich die globale Creative Community identifizieren, weil sich hier alles um Menschen wie sie selbst dreht. Wir bieten eine Bühne für jene, die am besten wissen, wie man eine gute Story erzählt: Künstler und kreative Visionäre«, erklärt Helder Suffenplan.

Die Zukunftspläne sind ambitioniert, der Welt des Parfüms angemessen.

In den kommenden Wochen werden weitere Content-Kategorien hinzukommen: unter anderem ein monatliches Parfum-Essay und ein Blog mit Duft-Fundstücken aus aller Welt. Interviews mit Parfumeuren und Branchen-Insidern sollen den Prozess der Parfumentstehung transparent machen.

Helder Suffenplan: » Wir wollen die Art und Weise, wie Menschen über Parfum denken und sprechen, neu definieren. Ausstellungen und Kooperationen mit Künstlern und Designern sind nur einige der geplanten Projekte um Parfum in einen neuen Kontext zu stellen.«

Interviewte Kreative

Unter den bisher interviewten Kreativen finden sich unter anderem: Kandis Williams (Künstlerin), Esther Perbandt (Mode Designerin), Alexa von Heyden (Schriftstellerin), Veronika Kellndorfer (Künstlerin), Julia Zange (Schriftstellerin, Schauslpielerin), Björn Streeck (Künstler), Isabel Underberg (Mode Designerin YASBIS), Thorsten Weiss (Hair & Make-Up Artist) und Olivia Berckemeyer (Künstlerin).

Helder Suffenplan
Helder Suffenplan - Pressefoto Red Dot Design Award 2012

Die Story hinter SCENTURY

Scentury wurde vom Berliner Designer und Publizist Helder Suffenplan konzipiert und wird betrieben von 20first, der 2006 von ihm gegründeten Agentur für Brand Consulting und Design (www.20first.de). Die Arbeiten von 20first wurden bereits vielfach mit nationalen und internationalen Awards ausgezeichnet. Scentury kooperiert mit einem Pool erfolgreicher Fotografen, unter anderem Holger Homann, Franziska Taffelt und Volker Eichenhofer.

»Ich verstehe mich selbst als Dolmetscher, der die Schönheit von Duft in Geschichten und Bilderwelten übersetzt«, so beschreibt Helder Suffenplan seine Arbeit als Designer und Publizist.

Designer Helder Suffenplan wurde in Brühl bei Köln geboren. Er studierte Kommunikationsdesign und Architektur an der FH Düsseldorf und Kunstgeschichte an der Universität Köln.

Seit über 10 Jahren lebt er in Berlin und hat eine bemerkenswerte Reihe von Erfolgen und Inspirationen in der Designszene geschaffen. Sein Design wurde vielfach ausgezeichnet und prämiert.

Helder Suffenplan ist auch Mitbegründer und Creative Director der 2012 gestarteten Kunstplattform UPON PAPER, bestehend aus Galerieräumen in Berlin, einem XXL-Magazine und einem Online-Hub.www.uponpaper.com.

Weitere Informationen:

www.scentury.com

Folgen Sie der wachsenden SCENTURY-Community auf Facebook und Pinterest:
www.facebook.com/Scentury.Magazine

www.pinterest.com/scenturypin

Interview über UPON PAPER

Save this post as PDF

m/s