Sonntag, 20. August 2017
Home > Baugeschehen > Schönholzer Heide mit neuem Radweg

Schönholzer Heide mit neuem Radweg

Schönholzer Heide: Neuer Geh- und Radweg

Der 35 Hektar große Volkspark Schönholzer Heide im Berliner Ortsteil Niederschönhausen, Ortslage Schönholz, ist durch einen neuen Geh- und Radweg erschlossen worden. Die Bauarbeiten stehen vor dem Abschluß und werden im Dezember fristgerecht fertig.

Schönholzer Heide: Neuer Geh- und Radweg
Schönholzer Heide: Neuer Geh- und Radweg am 23.11.2014

Ein aus dem Jahr 2003 stammender BVV-Beschluß wurde damit endlich umgesetzt. Vom Pankower Rathaus aus kann man nun viel bequemer bis nach Wilhelmsruh radeln, und gleichzeitig rückt Wilhelmsruh näher an Alt-Pankow heran.

Der neue Radweg führt von der Einmündung der Heinrich-Mann-Straße/Hermann-Hesse-Straße direkt in nordwestlicher Achse durch den Volkspark, und trifft auf die Friesenstraße/Kuckhoffstraße. Der Weg folgt dem alten Verlauf des vorhandenen Schotterwegs.

Schönholzer Heide: Neuer Geh- und Radweg
Neuer Geh- und Radweg in die Schönholzer Heide – Eingang an der Hermann-Hesse-Straße
Schönholzer Heide: Neuer Geh- und Radweg
Schönholzer Heide: Neuer Geh- und Radweg

Der Weg durch den naturnahen Volkspark wird schon rege genutzt, obwohl noch Baustellenabsperrungen und Bagger zu sehen sind. Spaziergänger, Radler und sogar Gras-Skifahrer waren am letzten Sonntag zu sehen.

Die Baumaßnahmen in der Schönholzer Heide begannen am 24. September 2014. Heute ist die Asphaltdecke fertig, nur der Anschluß an die Friesenstraße weist noch eine Lücke auf. Die Böschungen und Kantensteine müssen noch fertig werden, und wenn kein Dauerfrost dazwischen kommt, ist der 750 Meter lange Weg Anfang Dezember fertiggestellt.

Der Weg ergänzt den, derzeit den markierten Radweg in der Heinrich-Mann-Straße, der eine attraktive Verkehrsverbindung für den Fahrradverkehr zwischen den Wohngebieten im Nordwesten Pankows und dem Pankower Stadtteilzentrum um Rathaus und Kirche.

Schönholzer Heide: Neuer Geh- und Radweg
Schönholzer Heide: Neuer Geh- und Radweg Abzweig: Links Rodelberg – Rechts: Schwenk zur Friesenstraße

Eingriffe in den Volkspark

Die Bauarbeiten trafen nicht auf ungeteilte Zustimmung, denn es mußten Strauchwerk und kleine Bäume gerodet werden. Auch wurden ein Rückschnittarbeiten an Gehölzen durchgeführt. Ingesamt wurden auch Fällungen von sechs geschützten Bäumen erforderlich, zwei Robinien und vier Ahorne mußten weichen.

Die Ausgleichspflanzungen sind längst geplant: im Frühjahr 2015 sollen zwölf Linden gepfögeplant und es sollen Gehölze im Seitenbereich des neuen Weges gepflanzt werden.

Die Baukosten von ca. 400.000 Euro werden aus dem Infrastrukturprogramm für die Förderung des Radverkehrs der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt finanziert.

Save this post as PDF

m/s