Samstag, 21. Oktober 2017
Home > Bezirksnachrichten > Schülerexpedition im Humannquartier

Schülerexpedition im Humannquartier

Heinrich-Schliemann-Gymnasium

Ein Schülerprojekt macht mit einer Ausstellung auf sich aufmerksam: Schülerinnen und Schüler des Heinrich-Schliemann-Gymnasiums haben es sich zur Aufgabe gemacht, städtebauliche Sanierungsmaßnahmen an und in ihrer Schule und im Quartier über einen Zeitraum von fünf Jahren in Text, Bild und Ton zu dokumentieren.

Heinrich-Schliemann-Gymnasium
Heinrich-Schliemann-Gymnasium nach Fassadensanierung – Foto: BSM mbH

Die Langfristdokumentation Heinrich-Schliemann-Gymnasium „Schülerexpedition im Humannquartier“ wird ab dem 12. September in einer Ausstellung gezeigt.

Ausstellungseröffnung

Am Freitag, den 12. September 2014, um 10 Uhr eröffnen Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Jens-Holger Kirchner, sowie Vertreter der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt – gemeinsam mit beteiligten Schülerinnen und Schülern und den für das Projekt verantwortlichen Lehrer die Ausstellung.

Die Ausstellung im Heinrich-Schliemann-Gymnasium wird im Rahmen des Förderprogramms „Städtebaulicher Denkmalschutz“ mit Unterstützung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt präsentiert und zeigt die Ergebnisse des seit 2010 laufenden Dokumentationsprojektes.

Die aktuelle Ausstellung zeigt die Ergebnisse der Projektjahre 2012 bis 2014. Seit Beginn der Langfristdokumentation befassen sich Schülerinnen und Schüler aus der Sekundarstufe I in den Teilprojekten „Fotosafari“ und „Humannreport“ mit den aktuellen Sanierungsvorhaben im Humannquartier sowie weiteren interessanten Orten und Themen im Gebiet.

Die Dokumentation und Darstellung der Projektergebnisse erfolgt in Form von Reportagen, Gedichten, Fotos, Videos und Tonaufnahmen. Seit 2013 befassen sich darüber hinaus in einem kursübergreifenden Gemeinschaftsprojekt Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II mit einer konkreten Baumaßnahme im Quartier und entwickeln dazu eigene Gestaltungsvorschläge.

Tag des Offenen Denkmals

Im Rahmen des offiziellen Programms zum Tag des offenen Denkmals besteht am Samstag, den 13. September 2014, die Möglichkeit an einem Baustellenrundgang durch das Heinrich-Schliemann-Gymnasium um 11 Uhr teilzunehmen. In der Zeit von 11 bis 15 Uhr kann die Ausstellung „Schülerexpedition im Humannquartier“ in der Aula der Schule besichtigt werden.
Um 10 Uhr beginnt in der benachbarten Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule, Erich-Weinert-Straße 70, ein Rundgang durch das Quartier mit Besichtigung der Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule, des Straßenraums am Humannplatz und des Humannplatzes.

Ausstellung „Schülerexpedition im Humannquartier“
Ausstellung vom 12. September bis 28. November 2014

Besichtigungszeiten: Die Ausstellung kann während der Schulzeit in der Aula der Schule im Obergeschoß besichtigt werden.
Eine Voranmeldung im Sekretariat ist erforderlich!. Der Eintritt ist frei. Der Zugang ist barrierefrei.
Kontakt: Telefon: (030) 446895-0, E-Mail: schulleitung@hsg-berlin.de

Heinrich-Schliemann-Oberschule (Gymnasium) | Dunckerstraße 64 | 10439 Berlin-Prenzlauer Berg | www.hsg-berlin.de

Weitere Informationen:

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt – Städtebaulicher Denkmalschutz

Weitere Informationen finden Sie unter ()

Save this post as PDF

m/s