Montag, 23. Oktober 2017
Home > Kultur > „Schwabenhatz“ geht
in die Verlängerung

„Schwabenhatz“ geht
in die Verlängerung

Schwabenhatz in der Kulturbrauerei

Die „Schwabenhatz“ in der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg geht weiter. Das sympathische Ensemble mit Inka Pabst, Mattis Nolte, Susanne Theil und Gideon Rapp hat sich die Zuneigung des Publikums mit ihrer selbtironisch-satirischen Theaterrevue erobert.

Im Maschinenhasu der Kulturbrauerei findet heute abend die vierte Aufführung des Gastspiels statt. Am 17.-21. und vom 23.-25. Juni 2013 gibt es die Fortsetzung mit weiteren Aufführungen.

Das Presseecho ist gewogen – und reicht bis in den Süden der Republik. In dem Stück, das von Achim Ruppel und Doreen Richter inszeniert wurde, nehmen die Schauspieler alle Klischees und Vorurteile zwischen „Berlinern“ und „Schwaben“ aufs Korn.

Sabine Schneider zeichnet für Ausstattung und Kostüme verantwortlich und zeigt, welche ambivalenten Spielereien mit einem so einfachen Gegenstand wie einer Mülltonne möglich sind.

Selbstverständlich darf ein riesiges Graffitti „Schwaben Raus!! als Kulisse nicht fehlen.

Weitere Informationen:

www.schwaben-in-berlin.de

www.kesselhaus-berlin.de

PANKOWER ALLGEMEINE ZEITUNG: Schwabenhatz – Im Mai ist Jagdzeit vom 10.04.2013

Save this post as PDF

m/s