Mittwoch, 13. Dezember 2017
Home > Berlin > Schwerpunkteinsatz gegen Taschendiebstahlskriminalität

Schwerpunkteinsatz gegen Taschendiebstahlskriminalität

Polizei warnt vor Trickdieden

Ein weiterer gemeinsamer Einsatz der Polizei Berlin und Bundespolizei gegen Taschendiebstahlskriminalität in Berlin wird ab morgen durchgeführt. Polizei Berlin und die Bundespolizeidirektion Berlin führen im Zeitraum vom 1. bis zum 3. Dezember 2017 erneut einen gemeinsamen Schwerpunkteinsatz zur Bekämpfung der Taschendiebstahlskriminalität in der Vorweihnachtszeit durch.

Beide Behörden setzen mit diesem gemeinsamen Einsatz ihre gute Zusammenarbeit bei der Verfolgung dieses Kriminalitätsphänomens fort.

An den Weihnachtsmärkten am Alexanderplatz, Potsdamer Platz und Breitscheidplatz sowie an anderen Orten informieren Präventionsmitarbeiter darüber, wie Sie sich am besten gegen Diebe schützen und was Sie als Zeuge einer Straftat tun können. Anschauliches Informationsmaterial klärt über die verschiedenen Tricks der Diebe auf und bietet die Gelegenheit, sich zum Deliktsfeld Taschendiebstahl zu informieren.

Zudem werden wieder gemeinsame Präsenzstreifen von Polizei und Bundespolizei auf Bahnhöfen und den angrenzenden Weihnachtsmärkten unterwegs sein und Tipps zum Taschendiebstahl geben.

An den nachfolgend aufgeführten Standorten können sich Interessenten zusätzlich informieren und moderierte Vorführungen zum Thema Taschendiebstahl ansehen. Dabei werden u.a. mögliche Vorgehensweisen der Täter sowie Tipps zum Schutz dargestellt, Anti-Taschendiebstahls-Sticker angebracht oder mittels Anti-Taschendiebstahls-Sprüh-Schablonen Hinweise an markanten Stellen aufgebracht.

Insbesondere folgende Standorte sind im genannten Zeitraum von ca. 12 bis 18 Uhr besetzt:

Bahnhof Berlin Hauptbahnhof (1. bis 3. Dezember 2017)
Bahnhof Berlin Ostbahnhof (1. bis 3. Dezember 2017)
Bahnhof Alexanderplatz (1. bis 3. Dezember 2017)
Bahnhof Zoologischer Garten (1. bis 2. Dezember 2017)

Save this post as PDF

m/s