Freitag, 15. Dezember 2017
Home > Themen > SG Rotation
Prenzlauer Berg
lädt zum Lenzturnier

SG Rotation
Prenzlauer Berg
lädt zum Lenzturnier

Hockeyteam SG Rotation Prenzlauer Berg läuft auf

Die SG Rotation Prenzlauer Berg wird ein immer hellerer Stern an Berlins Hockeyhimmel. Während der Club schon seit Jahren an intensiver Jugendarbeit festhält und sich durch seine Turniere im Prenzlauer Berg einen Namen gemacht hat, befindet sich momentan auch die erste Herrenmannschaft im Aufwind. Zum Saisonauftakt 2013 laden die Hockeyherren der SG Rotation Prenzlauer Berg zum Lenzturnier in den Jahnsportpark ein.

Hockeyteam SG Rotation Prenzlauer Berg läuft aufHockeyteam SG Rotation Prenzlauer Berg läuft auf – Foto: Joscha Kükenshöner

Wurde der Oberligaaufstieg in der zurückliegenden Hallensaison (in der Winterpause) noch haarscharf verpasst, möchte das Team um Trainer Robert Kanold in der kommenden Feldrückrunde endlich den Traum vom Oberligaaufstieg verwirklichen. Auch wenn es in der 1.Verbandsliga nur einen Aufstiegsplatz gibt, sind die Voraussetzungen nicht schlecht, nachdem im vergangenen Sommer viel Herz und Leidenschaft, soviel Zuschauer wie nie zuvor sowie einige Neuzugänge für eine mitreißende Hinrunde mit abschließendem „Herbstmeister“-Titel gesorgt hatten.

Nach langer Verzögerung aufgrund des Schneetreibens, sind die Vorbereitungen für die am 14.April startende Rückrunde nun im vollen Gange und sollen beim Lenzturnier am kommenden Wochenende (6.-7.April) ihren Höhepunkt erreichen, wenn „die Rotation“ auf heimischem Kunstrasen im Jahnsportpark vier hochkarätigen Teams aus Berlin und Potsdam gegenüber steht.

Die Berliner Bären aus Wittenau spielen ebenfalls in der 1.Verbandsliga, haben aber als momentan Sechstplatzierte nichts mit dem Aufstieg zu tun. Ganz andere Brisanz hat die Partie gegen den Berliner SC, der in der laufenden Saison als einziges Team gegen die Prenzelberger gewinnen konnte und nur drei Punkte weniger auf dem Konto hat. Die Potsdamer SU hat den Oberligaaufstieg schon hinter sich, kämpft dort jedoch als Vorletzter gegen den Abstieg. Die Favoritenrolle kann aber keinem anderen Team als dem TC Blau Weiß Berlin zugeschoben werden. Der Traditionsclub aus dem Berliner Südwesten spielt mit seinen beiden stärksten Herrenteams sowohl in der Oberliga als auch in der 2.Bundesliga ganz oben mit.

Schon im Frühjahr 2007 kamen Hockeyteams in den Prenzlauer Berg. Spiele auf zwei Plätzen und viel Rumherum machten das erste Lenzturnier zu einem Riesenerfolg. In den Folgejahren konnte die Veranstaltung nur selten das Niveau des ersten Jahres erreichen. Lediglich vor drei Jahren konnte man mit einer attraktiven Besetzung (u.a. dem dänischer Meister) und einer großen Spielerparty ein weiteres Ausrufezeichen. Die diesjährige, kleinere Ausgabe des Lenzturniers soll der Startschuss für eine Wiederkehr dieses großartigen Events sein und damit weiterhin ein Aushängeschild des Hockeystandortes Prenzlauer Berg bleiben. – Joscha Kükenshöner

Spielplan 5.Rotationer Lenzturnier am 6./7.April 2013 – verlegt nach Potsdam!

Am ersten Aprilwochenende wird direkt neben dem Jahnstadion am Mauerpark samstags von 10:30 Uhr bis in die Abendstunden gespielt. Am Sonntag werden die letzten Vorrundenspiele ab 10 Uhr ausgetragen – bevor es zwischen 14 und 16:30 Uhr in die Platzierungsspiele geht. ZuschauerInnen sind jederzeit herzlich willkommen!

6.4.2013
Samstag, 10:30 Uhr Rotation vs. Potsdamer SU
Samstag, 11:45 Uhr Berliner SC vs. Berliner Bären
Samstag, 13:00 Uhr Blau Weiß vs. Potsdamer SU
Samstag, 14:15 Uhr Rotation vs. Berliner Bären
Samstag, 15:30 Uhr Blau Weiß vs. Berliner SC
Samstag, 16:45 Uhr Potsdamer SU vs. Berliner Bären
Samstag, 18:00 Uhr Rotation vs. Blau Weiß

7.4.2013
Sonntag, 10:00 Uhr Berliner SC vs. Potsdamer SU
Sonntag, 11:15 Uhr Blau Weiß vs. Berliner Bären
Sonntag, 12:30 Uhr Berliner SC vs. Rotation
Sonntag, 14:00 Uhr 5.Vorrunde vs. 3.Vorrunde
Sonntag, 14:30 Uhr 4.Vorrunde vs. 5.Vorrunde
Sonntag, 15:00 Uhr 3.Vorrunde vs. 4.Vorrunde
Sonntag, 15:45 Uhr 1.Vorrunde vs. 2.Vorrunde

Update am 5. April 2013 um 12:00 Uhr

EILMELDUNG: Wegen Unbespielbarkeit des Hockeyplatzes im Jahn-Sportpark in Prenzlauer Berg wurde das Spiel verlegt nach Potsdam:

Sport Union Potsdam
Templiner Straße 24, 14473 Potsdam

Update: am 8.April 2013: Nachbericht zum Wochenende bei der POTSDAMER SPORT UNION

Die Vorfreude war den Hockeyspielern der angereisten Teams sichtlich anzumerken. Was auf den Berliner Sportplätzen bisher nicht gestattet war, machte die Potsdamer Sport Union möglich: Feldhockey!
Kurzerhand wurde der komplette Kunstrasenplatz an der Havel mit viel Körpereinsatz vom Schnee befreit, um einen Ersatz für den noch unbespielbaren Berliner Jahnsportpark und das dort geplante Vorbereitungsturnier bieten zu können.

Potsdamer packen an> Schnee schippen  für SG Rotation Prenzlauer Berg Potsdamer packen an> Schnee schippen für SG Rotation Prenzlauer Berg

Für alle anwesenden Teams war es nach der bereits vor Wochen beendeten Hallensaison die erste Trainingseinheit an der freien Luft. Zwar hatten viele Spieler aufgrund der niedrigen Temperaturen doch etwas mehr Textilien am Körper als bei gewöhnlichen Spielen, doch kam trotz allem schnell ansehnliches Feldhockey zustande.
Die SG Rotation vom Prenzlauer Berg erwischte trotz vielen kurzfristigen Spielerausfällen einen guten Start ins Turnier, beendete das Auftaktspiel gegen die eine Liga höher angesiedelten Potsdamer mit 0:0 und gewann gegen die Ligamitkonkurrenten von den Berliner Bären souverän mit 3:1.
Zwar wurde am zweiten Tag der Finaleinzug durch eine Knappe 5:3-Pleite gegen den Berliner SC verpasst, doch fiel das Fazit durchaus positiv aus, zumal im Spiel um Platz drei die Berliner Bären zum zweiten Mal besiegt werden konnten, diesmal mit 4:3, und das nach einem 0:3 Rückstand.
Turniersieger wurde Favorit BSC, der sich gegen die Gastgeber im 7-Meter-Schießen durchsetzte.
Bleibt abzuwarten, wie es am kommenden Sonntag läuft, wenn die SG Rotation Prenzlauer Berg zum Rückrundenauftakt beim HC Argo in Charlottenburg antritt und dort ihre Mission „Tabellenführung verteidigen“ wiederaufnimmt. Am 21.April lädt der Club dann in den Jahnsportpark an der Cantianstraße, wenn um im ersten Heimspiel um 14 Uhr der Steglitzer TK zu Gast ist. – Joscha Kükenshöner.

Weitere Informationen:
www.sg-rotation-prenzlberg.de/

Save this post as PDF

m/s