Sonntag, 22. Oktober 2017
Home > Kunst und Design > Shoppen & Schenken: Ostern bei Flying Tiger Copenhagen

Shoppen & Schenken: Ostern bei Flying Tiger Copenhagen

Dekogras mit Papierblumen

Aus einem Reparaturservice für Regenschimre entstand das größte dänische Einzelhandelsunternehmen. Der erste Laden eröffnete 1995. Gründer Lennart Lajboschitz eröffnete ihn als seinen ersten familiengeführten Nachbarschaftsladen in Kopenhagen. Der Store verkaufte überschüssige Ware für 10 dänische Kronen (€1.5) und hieß Zebra. Als Lennart seinen zweiten Store eröffnete, sagte seine achtjährige Tochter Rebecca: ”Wir haben ein Zebra und jetzt können wir auch einen Tiger haben.” Und so wechselte er den Namen in Tiger. Auf Dänisch wird Tiger tee’-yuh ausgesprochen, das sowohl Tiger als auch 10-Kronen-Münze bedeutet.

Inzwischen hat die Ladenkette 643 Filialen in 28 Ländern. Im Juni 2016 wurde der Name der Handelskette in Flying Tiger Copenhagen geändert. In der Anfangszeit verkaufte Tiger Waren aus Überproduktionen, ein Konzept das mit den 1€-Shops vergleichbar war.

Doch Tiger wurde nach und nach durch intelligente Warenauswahl zur eigenständigen desginorientierten Marke: Geschenkartikel und viele der gehandelten Produkte werden durch eigene Designer entworfen und auch nur exklusiv bei Flying Tiger Copenhagen verkauft.

Die eignen Inovations- und Designabteilung in Kopenhagen entwickelt erfolgreich Ideen und Konzepte und designt Produkte wie die Teekanne „Tea Bird“, die 2015 den iF Design Award und den Good Design Award gewann. im Januar 2016 die Wasserflasche „Hi Haj“ den iF Design Award und im Juni 2016 folgte die stapelbare Serie von plissierten Krügen und Behältern „Fold“ , die mit dem Red Dot Award prämiert wurde.

Nordisch zugewandt ist auch die Kundenansprache: „In unseren Stores findest du Dinge, die du brauchst, Dinge, von denen du träumst und Dinge, von denen du nicht wusstest, dass es sie gibt. Dinge für dein Zuhause, dein Büro, deine Partys, deine Kinder, deine Küche und vieles mehr. Sie sind stilvoll und bunt, praktisch und originell, und die meisten haben einen dänischen und humorvollen Touch. Manche Leute sagen, dass es die Kombination aus unkonventionellem, funktionellem dänischen Design und erschwinglichen Preisen ist, die uns so besonders macht.“

Das Warensortiment wird monatlich erneuert. Im März gibt es eine Osterhasen-Geschenktüte, Eisformen, einen Doppelblumentopf, Bleistiftspitzer in Gießkannenform und andere verrückt quirlige Dinge, Gadgets, Dinge für Büro, Freizeit und Spiele. Das kommende Osterfest ist Geschenkezeit, es lohnt sich, in einer der Berliner Filialen von Flying Tiger Copenhagen shoppen zu gehen. Die letzte Rettung für Geschenkekäufer sind Papierblumen im Packkarton für nur 3 Euro.

Acht Shops sind in Berlin zu finden: am Alex, in Köpenick, in Neukölln, Prenzlauer Berg, Schöneberg und Steglitz, Spandau, Wilmersdorf.

Mehr Informationen:

www.flyingtiger.com

Save this post as PDF

m/s