Montag, 26. September 2016
Home > Kultur > Sinnes-Freunde im Leben von Elisabeth Christine

Sinnes-Freunde im Leben von Elisabeth Christine

Königin Elisabeth Christine

Anne Schäfer-Junker, Ortschronistin von Französisch-Buchholz und Autorin liest in der Vorweihnachtszeit aus ihrem aktuellen Buch vor. Treffpunkt ist das Café Kleine Galerie:


„Sinnes-Freude
Im Leben von Elisabeth Christine
Herzogin zu Braunschweig und Lüneburg
Preußische Königin von 1740-1786“

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 16-17 Uhr

Königin Elisabeth Christine
Königin Elisabeth Christine

In einem kleinen Vortrag mit Bild und Text erfahren Sie an diesem Abend Begebenheiten in Französisch Buchholz, Buch, Schönholz, Schönhausen und Alt-Pankow.

Das Buch berichtet von der Kultur des Briefwechsels, von Kunst und Freundschaft im 18. Jahrhundert.

Das Buch ist für Historiker eine kleine Sensation:

Erstmalig stellt es in Faksimiles die im Geheimen Staatsarchiv – Preußischer Kulturbesitz erhaltenen sechs originalen Briefe von Elisabeth Christine an ihren Gemahl, Friedrich II. vor. Die Briefe wurden für dieses Buch von Heidrun Meier-Ewert übersetzt.

Anne Schäfer-Junker hat sich seit etwa einem Jahr auf die Suche nach den Spuren der preußischen Königin Elisabeth Christine (1715-1797) begeben, die das 18. /19. Jahrhundert im lokalen Umfeld von Französisch Buchholz hinterlassen hat. Elisabeth Christine lebte als regierende Königin die meiste Zeit in Schloss Schönhausen und kannte Französisch Buchholz. Selbst als Königinwitwe besuchte sie diesen Ort.

Das Buch ist in der Edition Aujourd’hui erschienen. Aufgrund begrenzter Anzahl von Sitzplätzen wird um Anmeldung zum Vortrag gebeten: Tel: 030-536 766 01 oder Mail: cafekleinegalerie@gmail.com.

Café – Homepage: www.cafekleinegalerie.de

Café Kleine Galerie – Hauptstraße 64, 13127 Berlin, Französisch-Buchholz ‎

Save this post as PDF

m/s