Dienstag, 19. September 2017
Home > Kultur > smago!Award – Gala-Preisverleihung

smago!Award – Gala-Preisverleihung

smago! Award 2017

Am kommenden Wochenende sind viele Stars der deutschsprachigen Musikszene in Berlin zu Gast. Die 6. Gala-Preisverleihung des smago! Awards am Sonntag den 8. Januar 2017 lockt viele bekannte Namen ins Mercure MOA Hotel Berlin im Stadtteil Moabit. Die Preisverleihung ist gleichzeitig auch eine große Show und Schlagerparade. Jeder der in diesem Jahr ausgezeichneten Künstler wird an diesem Nachmittag auch auf die Bühne treten und das Publikum mit Gesang und Musik begeistern.

Zu den geladenen Gästen zählen Florian Silbereisen, Maite Kelly,Jürgen Drews, Bernhard Brink, Nicole, Ralph Siegel, Mary Roos, Angelika Milster und die Amigos.

Mit von der Party werden sein: Fantasy, Gunter Gabriel, Angelika Milster, Nik P., Stefanie Hertel und Hofmann, Calimeros, Dorthe, Robin Leon, Prince Damien, Tanja Lasch, Monika Martin, und viele mehr.

Erst die Show und die Preisverleihung – danach große Aftershowparty

Das Programm hat zwei Highlights: Glanz und Glamour der deutschen Schlagerszene entfalten sich am Nachmittag und Abend und werden die Preis-Gala versüßen.
Nach der Preisverleihung steigt die gro0e Aftershowparty, in der Gäste, Künstler und Musikproduzenten noch bei ausgelassener Partystimmung einen gemeinsamen Abend feiern. Gäste sind herzlich willkommen. Das Kartenkontingent ist begrenzt.

Aus Schwaben nach Berlin

Smago! ist das große Online-Magazin für deutsche Musik www.smago.de. Das Onlinemagazin Smago macht sich seit 2011 um den Schlager verdient und hat den großen Sprung geschafft: von Aspach in Schwaben in die Bundeshauptstadt Berlin. Dort wird der Preis in diesem Jahr verliehen.
Der Smago-Award sieht sich in der Nachfolge der „Goldenen Stimmgabel“, die von Dieter Thomas Heck erfunden, aber 2007 eingestellt wurde. Jede Musikrichtung, ob Pop, Rock oder Jazz, hat ihre Preise und Auszeichnungen – weshalb also nicht auch der Deutsche Schlager? Tanja Lasch präsentiert den aktuellen Motto-Song: „Komm nach Berlin.“

Über das Mercure Hotel MOA Berlin

Das zur ACCOR-Gruppe zählende Mercure MOA liegt zentral in Berlin-Moabit. Mit einem 1.600 m² großen begrünten Atrium bietet es ein Refugium mitten in der Metropole. 10 flexibel kombinierbare Tagungsräume, 7 Tagungssuiten mit 40m² und mehr sowie von Autos befahrbare Eventbereiche bieten einmalige Präsentationsmöglichkeiten.
Die spektakuläre Hall of Events hat 2.200 m² Fläche und eine Kapazität von bis zu 1.800 Teilnehmern – selbst Messen, Konzerte und Shows finden hier einen glanzvollen Rahmen.

Paolo Masaracchia und sein Team haben das Hotel bereits erfolgreich in die Spitzengruppe der 4-Sterne-Hotels geführt. Das 196-Zimmer-Hotel liegt im bunten Berliner Viertel Moabit, zwischen Hauptbahnhof und Flughafen Tegel. Das Regierungsviertel mit Reichstag, das Brandenburger Tor und der Tiergarten sind schnell zu erreichen. Vom Pankow sind es nur rund 16 Minuten.
Nächster U-Bahnhof: U9 Birkenstraße. Nächster Bahnhof U9 & Ringbahn S41 S42 Westhafen. Für PKW gibt es ein gebührenpflichtige Parkhaus.

smago! Award
smago! Award – Foto: Matthias Lohbeck, www.promote-media.de

8. Januar 2017, 16 bis 20 Uhr
smago!Award – Gala-Preisverleihung
Gala und Aftershowparty mit Prominenten der deutschen Musikszene
Moderation: Sascha Heyna
Tickets: 38 € mit Aftershowparty 149 €

Mercure Hotel MOA Berlin | Stephanstraße 41 | 10559 Berlin | www.hotel-moa-berlin.de

Weitere Informationen:

Smago! Award 2017 – Programmlink | Radio Bayern plus

SPONSOREN:
MROSS Media – www.mross-media.de
Autohaus Dinnebier http://www.ford-dinnebier.de
Schlager-Olymp www.schlagerolymp.de

Diese Künstler sind beim smago-Award dabei:

Amigos
Bernhard Brink
Calimeros
Prince Damien
Jürgen Drews
Gunter Gabriel
Beatrice Egli
Fantasy
Haudegen
Dorthe Kollo
Stefanie Hertel mit Anita & Alexandra Hofmann
Maite Kelly
KLUBBB3
Tanja Lasch
Nik P.
Robin Leon (Sieger der „‚Immer wieder sonntags‘ Sommerhitparade“)
Monika Martin
Angelika Milster
Nicole
Olaf & Hans
Kerstin Ott („Die immer lacht …“)
Mary Roos & Wolfgang Trepper
Sandro

Save this post as PDF

a/m