Donnerstag, 14. Dezember 2017
Home > Shopping > Souvenirs & Produkte aus 13 Ortsteilen

Souvenirs & Produkte aus 13 Ortsteilen

visit pankow!

Der Großbezirk Pankow hat 13 Ortsteile: Buch, Blankenfelde, Karow, Französisch Buchholz, Blankenburg, Heinersdorf, Stadtrandsiedlung Malchow, Wilhelmsruh, Rosenthal, Niederschönhausen, Pankow (bzw. Alt-Pankow), Weißensee und Prenzlauer Berg.

Karte von Pankow mit seinen 13 Ortsteilen

Alle Ortsteile haben ihre Geschichte und Eigenart – und ihre Sehenswürdigkeiten. Gleichzeitig gibt es in den Ortsteilen regionale Produkte, Kunst- und Designprodukte und zum Teil auch Souvenirs.

Um diese Angebote besser bekannt zu machen, wird eine Initiative über Visit Pankow gestartet!

Die Produktion von Souvenirs soll gleichzeitig angestoßen und unterstützt werden. Dabei wird strikt auf „gute Arbeit vor Ort“ und lokale Herkunft der Ideen geachtet.

Es ist eine Chance für Künstler, Designer und Maker, aber vor allem auch für die Sozial- und Integrationsbetriebe, die schon ausgefallene und schöne Warenangebote produzieren, und neue Zukunftsdideen verfolgen möchten.

Visit Pankow, das neue City- und Tourismusmarketing für Pankow will diesen Schatz heben, und örtliche Angebote und Produkte für den Tourismusmarkt stärker bekannt machen und einem breiten Publikum anbieten.

Belebung der Stadtfeste und Märkte geplant

Gleichzeitig ist die Idee für einen „PankowMarkt“ entstanden: 13 Marktstände – je einer für jeden Ortsteil, dazu 13 Info-Säulen und 13 völlig unterschiedliche Warenangebote. Dazu ein zentraler Info-Stand – der mit geschulten Personal über Pankow informiert und Informationen über den Bezirk Pankow verbreitet. Stehtische und Sitzgelegenheiten sollen das Gespräch zwischen Anbietern und Kunden anregen.

Der „PankowMarkt“ soll künftig zu einem quicklebendigen Teil des Tourismus-Marketings und kulturellen Lebens in den Pankower Ortsteilen werden, und zugleich die Attraktivität der einzelnen Stadtfeste erhöhen.

Gleichzeitig entsteht eine Möglichkeit, die Vielfalt und Kreativität der Künstler, Kreativen, der Händler und Vereine besser nach Außen zu kommunizieren.

Projekt des Jahres 2015

Das Projekt soll ab 1.Januar 2015 beginnen und mit Frühjahrsbeginn auf Märkten, Wochenmärkten, Kunstfesten und Stadtfesten zu sehen sein. Außerdem ist die Teilnahme an Märkten in anderen Berliner Stadtteilen und im Land Brandenburg geplant.
Der PankowMarkt erhält zudem Unterstützung durch eine Gründungsberatung. Eine begleitende Beratung gibt Hilfestellungen beim Aufbau eigenständiger Marktgewerbe und eigenständiger Marketing-Pläne für Anbieter und Gründer.

Gesucht werden:

Souvenirs & Produkte aus 13 Ortsteilen:

– Informations-Produkte, Bild, Grafik, Design, Kunst
– Lebensmittel und kulinarische Angebote, Frischwaren, Getränke und Spirituosen
– Warenangebote des Alltagsbedarfs aus Sozialbetrieben und Integrationsbetrieben
– Bücher, Medien, Spiele
– Gutscheine für Dienstleistungen
– Flyer und Postkarten und historische Informationen aller Art
– Ideen, die noch Zuarbeit und Hilfe zum Aufbau einer Produktion benötigen.

Vereinfachter Markt-Einstieg:

Die Marktstände werden jeweils gestellt. Die Dekoration der Stände, Infosäule und Stehtische werden ausgeliehen. Die Logistik wird gesichert. Jeder der teilnimmt, kann im Prinzip mit einem einzelnen Produkt zum Marktstarter werden.

Marktordnung und Verkauf

Ziel ist es, die Angebote auf den Ständen bekannt zu machen. Werbung, Information bilden ein wesentliches Element der Außenwirkung. Der Verkauf soll beitragen, die Produkte bekannt zu machen, gleichzeitig dazu die Kosten des Standes und des Standpersonal zu tragen.

Der Verkauf ist über einen gemeinsamen Marktbetreiber oder über Standbeteiligungen und Kommissionsware möglich.

Bei Beteiligungen auf Wochenmärkten werden jeweils Marktordnungen und Konkurrenzschutz bei Imbiss und Frischwarenverkauf beachtet.

Informationsangebote der örtlichen Bürgervereine, der Heimatpflege und Geschichtsarbeit werden jeweils integriert.
Produkte aus fairen Handel und fairer Produktion können besonders herausgestellt werden.

Weitere Informationen:

Anfragen & Angebote an: info@visitpankow.de

Save this post as PDF

m/s