Samstag, 21. Oktober 2017
Home > Bezirksnachrichten > SPD Pankow wählt Fraktionsvorstand

SPD Pankow wählt Fraktionsvorstand

SPD Pankow

Die laufenden turnusmäßigen Parteiwahlen in der SPD haben für viel Arbeit und Gespräche hinter den Kulissen gesorgt.

Eine wichtige Vorentscheidung wurde in dieser Woche gefällt: dieNeu-Wahl des Fraktionsvorstands der BVV-Fraktion.

Bestätigung für weitere zwei Jahre

Der bisherige Vorstand der Pankower SPD-Fraktion wurde im Amt bestätigt und wird auch in den kommenden zwei Jahren die Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) anführen:

als Fraktionsvorsitzende wurde Rona Tietje mit großer Mehrheit bestätigt. Auch das bestehende Vorstands-Team erhielt erneut das Vertrauen der Fraktion. Lina-Mareike Dedert, Thomas Bohla und Gregor Kijora unterstützen weiter als stellvertretende Fraktionsvorsitzende die Arbeit der Vorsitzenden.

Zum neuen Fraktionsgeschäftsführer wurde Bertram Schwarz gewählt. Er folgt auf Ronald Rüdiger, der nicht erneut kandidierte.

Rona Tietje (SPD)
Rona Tietje – Fraktionsvorsitzende der SPD in der BVV-Pankow – Pressefoto

Dank und Blick auf kommende Herausforderungen

Rona Tietje bedankte sich bei den Bezirksverordneten der SPD-Fraktion für ihre Wiederwahl. In ihrem Rückblick auf die letzten zwei Jahre zog sie Bilanz und verwies auf die erreichten Erfolge der SPD-Fraktion in der Pankower BVV.

Insbesondere die Vermeidung von Kürzungen bei bezirklichen Einrichtungen im Zuge des Doppelhaushalts 2012/2013, die erreichten Vereinbarungen im Mieterschutz und die Strukturreform im Sozialbereich nannte sie als Schwerpunkte.

Als Herausforderungen der nächsten zwei Jahre Fraktionsarbeit betrachtet Rona Tietje vor allem das stetige Wachstum des Bezirks, dem in allen Bereichen begegnet werden muss. Weitere wichtige Ziele sieht sie darin, den sozialen Frieden zu erhalten und Pankow weiterhin lebenswert zu gestalten.

Stabilitätssignal für die Wahl zum Kreisvorstand?

Die im Vorfeld erwarteten und in einigen SPD-Abteilungen diskutierten personellen Änderungswünsche in der Fraktion blieben aus. Die Wahl zum Fraktionsvorstand ist ein Signal für die kontinuierliche Fortsetzung der Arbeit. m/s

Save this post as PDF

m/s