Sonntag, 20. August 2017
Home > Baugeschehen > Spielplatz in Buch wieder eröffnet

Spielplatz in Buch wieder eröffnet

Spielplatzeröffnung in Buch am 13.6.2013

Der Kinderspielplatz in der Walter-Friedrich-Straße 39-57 in Buch wurde umgestaltet und am 13. Juni 2013 um 10 Uhr vom Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Jens-Holger Kirchner (Bü90/Grüne) der Öffentlichkeit übergeben. Die Umgestaltung geschah nach dem in Pankow schon sehr bewährten Konzept der Anwohner- und Betroffenenbeteiligung. Der vorhandene Spielplatz war „in die Jahre gekommen“ und mußte saniert werden.

Spielplatzeröffnung in Buch am 13.6.2013 Spielplatzeröffnung in Buch am 13.6.2013 – Foto: Pressestelle Bezirksamt Pankow

„Vor allem die alten Asphaltwege waren durch sogenannte Kältesprengungen stark beschädigt und kaum noch begehbar, Abfallbehälter waren zu wenige vorhanden“, erklärte Jens-Holger Kirchner.„Zudem war der Fallschutz aus Sand und Holzhäcksel überaltert, die Mosaik-Einfassung der großen Häckselfläche beschädigt, Spielgeräte nur notdürftig funktionsfähig gehalten und das große Spielgerät nicht mehr TÜV-gerecht“.

Bewährtes Beteiligungsverfahren:

Das Konzept für die Umgestaltung entstand im Sommer 2012 in einem Beteiligungsverfahren mit Anwohnern und Kindern aus benachbarten Einrichtungen und dem Büro des Freien Landschaftsarchitekten Jörg Hollricher.
Nach Auswertung der Beteiligung einiger Gruppen aus Kita, Grundschule, Kinderclub und Streetwork und der Ideen interessierter Anwohner wurden die Sanierungs- und Umbauarbeiten des Spielplatzes an die heutigen Interessen und Sicherheitserfordernisse angepasst. Bestehende Wege sind dabei weitgehend erhalten geblieben, da sie sich als notwendige Beziehungen aus dem Wohngebiet ergeben.

Die Zugänge an den Privatstraßen wurden für Kinderwagen und Rollstühle abgesenkt, neue Sperrbügel bremsen die Kinder beim Verlassen des Platzes.

Spielplatzausstattung:

Die zentrale Figur bildet eine neue Roll-Strecke aus glattem Asphalt in der alle Zuwege münden und über die alle Spielbereiche verbunden sind. Sechs neue Fahrradbügel in der Nähe der Eingänge und weitere Abfallbehälter kamen hinzu, Sitzmöglichkeiten in den ruhigeren Platzabschnitten wurden ergänzt und neu platziert. Die Spielangebote wurden auf drei Teilflächen erweitert und räumlich für unterschiedliche Altersgruppen gegliedert.
Es gibt zwei Trampoline, einen Kaufladen, eine Hängematte, ein Doppel-Reck, neue Wipptiere, eine Tampenschaukel und als Highlight einen neuen Rutschenturm mit Klettermöglichkeit. Zudem wurden Basketballkorb und Tischtennisplatten aufgearbeitet und neue Bäume und Sträucher gepflanzt.

Die Maßnahme wurde mit ca. 233 000 EUR aus dem Förderprogramm Stadtumbau Ost finanziert.

Save this post as PDF

m/s