Mittwoch, 28. Juni 2017
Home > Bezirksnachrichten > Stadtrat für Umwelt und öffentliche Ordnung gewählt

Stadtrat für Umwelt und öffentliche Ordnung gewählt

6. BVV-Tagung in Pankow am 5.4.2017

In der Pankower Bezirksverordnetenversammlung am 5.April 2017 wurde Daniel Krüger, ehemaliger Baustadtrat von Tempelhof-Schöneberg, auf Vorschlag der AfD-Fraktion zum neuen Stadtrat gewählt. Er wird das Ordnungsamt und das Umweltamt übernehmen. Krüger war kürzlich aus der CDU-Tempelhof ausgetreten und wird für die AfD als parteiloser Kandidat sein Wahlamt übernehmen.

Die Wahl des AfD-Stadtrats erfolgte im neunten Wahlgang. Zuvor war der AfD-Kandidat Nicolas Seifert in sieben Wahlgängen durchgefallen. Krüger wurde erst im zweiten Wahlgang mit 14 Ja-Stimmen, 10 Gegenstimmen und 17 Enthaltungen gewählt.

Daniel Krüger ist 47 Jahre alt, von Beruf Verkehrsingenieur. In seiner Bewerbungsrede warb er um Vertrauen und bekannte, sich für den Bezirk Pankow einzusetzen, zu dem er auch viele langjährige private Bezüge hat.

Die AfD hatte in der letzten Wahl in Pankow 13% Wähleranteil gewonnen und konnte so den fünften Stadtrat benennen.

Die Bezirksverordnetenversammlung fand wegen befürchteter Proteste unter Polizeischutz statt. Im BVV-Saal waren jedoch nur vereinzelte Protestrufe von etwa 12 Zuschauern zu vernehmen, die dem linksextremen Spektrum zugerechnet werden und zum Teil mit schwarzen Sonnenbrillen im Publikum saßen.

Die Stimmung im Saal war dennoch gereizt. Nach der Wahl fand keine offizielle Würdigung statt. Viele AfD-Sympathisanten verliessen nach der Wahl die BVV.

Die offizielle Vereidigung und die Übergabe eines Blumenstrauß waren für den 6.April im Rathaus Pankow angesetzt.

6. BVV-Tagung in Pankow am 5.4.2017
Dr. Thomas Enge (FDP) im Gespräch mit Daniel Krüger – Foto: m/s

Save this post as PDF

m/s