Donnerstag, 24. August 2017
Home > Baugeschehen > Stadtumbau Berlin-Buch

Stadtumbau Berlin-Buch

Der Pankower Ortsteil Buch ist Fördergebiet im Programm »Stadtumbau Ost« und wurde seit 2008 von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung für die Förderung angemeldet. Insgesamt rund 15 Mio. € sind dafür bereit gestellt worden, um den Stadtteil weiter zu einem attraktiven Wohnquartier zu entwickeln. Ein großer Teil der Projekte wurde bereits realisiert.

Bucher Bürgerforum am 16.1.2014
Bucher Bürgerforum am 16.1.2014 – Foto: Planungsgemeinschaft Kohlbrenner

Einbeziehung der Bürger

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (INSEK) für Buch wurde auch unter Einbeziehung der Bucher BürgerInnen und vieler Akteure aufgestellt.

Auf dem letzten Bucher Bürgerforum am 16. Januar 2014 wurden die bereits fertiggestellten und laufenden Projekte mit ihrem aktuellen Stand präsentiert.

Bucher Bürgerforum am 16.1.2014
Jens Lüdemann, Ina Zabel, Christine Keil, Winfried Pichierri und Volker Wenda – Foto: Planergemeinschaft Kohlbrenner

Christine Keil, Pankows Stadträtin für Jugend und Facility Management, der Jugendklubleiter des »Alten« Jens Lüdemann, Ina Zabel vom Jugendamt Pankow und Winfried Pichierri von der Planergemeinschaft Kohlbrenner standen dabei Rede und Antwort.
Winfried Pichierri ist seit einem Jahr als »Gebietsbeauftragter« für das Stadtumbau-Gebiet Buch eingesetzt, und gab einen kurzen Überblick über die seit 2009 geförderten Projekte.
Seine Planergemeinschaft unterstützt den Senat und Bezirk bei der Umsetzung und Entwicklung der Projekte.

Bucher Bürgerhaus

Vom Bürgerhaus bis zum Spielplatz

Für ca. 1,8 Mio Euro wurde aus einer ehem. Kita das Bucher Bürgerhaus in der Franz-Schmidt-Str. 8-10 geschaffen. Seit Anfang 2012 beherbergt die kommunale Einrichtung Bürgeramt, Beratungs- und Nachbarschaftsangebote, Selbsthilfegruppen, Kinder- und Jugendprojekte, dazu ein ein Café mit einem Veranstaltungssaal. Der Garten ist öffentlich nutzbar. nutzbar.
2013 wurde der Spielplatz in der Walter-Friedrich-Str. 39-57 für 250 000 Euro saniert, umgestaltet und neu ausgestattet. Hier gab es auch die in Pankow bewährte Kinderbeteiligung bei der Neuplanung.

Die Sanierung des Spielplatzes und der Kita „Kleine Schlaufüchse“ an der Walter-Friedrich-Straße wurde im Jahr 2013 abgeschlossen. In der sanierten Jugendfreizeiteinrichtung „Der Alte“ und in der Kindertagesstätte „Kita im Grünen“ wird im Februar 2014 nach mehreren Jahren Umbauzeit endlich der Bauabschluss gefeiert.

Zur Zeit laufen die Projekte an der Grundschule „Am Sandhaus“ (Abschluss 2014), an der Kita „Kleine Raupe Nimmersatt“ (2014), der Jugendfreizeiteinrichtung „Der Würfel“ (2014), der Kita sowie der Jugendfreizeiteinrichtung Karower Chaussee 169 B und C (2015), im Schlosspark Buch (2015) sowie an der Hufeland Oberschule (2015).

Insgesamt beträgt die Fördersumme für umgesetzte und laufende oder bereits genehmigte Projekte ab 2009 aktuell rund 14,8 Millionen Euro. Für die Weiterführung müssen nun neue Mitte und Projekte angemeldet werden.

Jugendklub Der Alte

Weitere Vorhaben geplant

Für 2014 ist die Aktualisierung und Fortschreibung des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepts (INSEK) geplant. Nach der Präsentation folgte eine rege Diskussionsrunde, in der die Bürger und Bürgerinnen Fragen, Anregungen, Lob und Kritik äußerten.
Volker Wenda vom Bürgerverein Buch hob hervor, „… die überwiegend für den Kinder & Jugendbereich realsierten Projekte“ werden auch von den Älteren positiv gesehen, auch wenn bei den Senioren noch einige Wünsche offen bleiben mußten.“

Neu in den Blick rückt nun auch die Nutzung der Jugendfreizeiteinrichtung „Der Alte“, die nach Inbetriebnahme im Frühjahr auch neue Möglichkeiten bietet.
Weitere Themenschwerpunkte waren der Um- und Ausbau der Wiltbergstraße und das Dauerthema „Zustand des Schlossparks Buch“.

Stadtumbau für die Hosentasche

Neben den vielen Fragen und Anregungen im Rahmen der Aktualisierung des INSEKs gab es auch eine Präsentation, die künftig helfen wird, die Öffentlichkeitsarbeit zu intensivieren.
Mit dem neuen Faltplan „Stadtumbau für die Hosentasche“ kann nun noch gezielter für den Standort Berlin-Buch geworben werden. Die Ansiedlung hochqualifizierter Wissenschaftler und Fachkräfte wird nun mit einem Überblick über eine familiengerechte soziale Infrastruktur immens erleichtert.

Weitere Informationen:

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung: Stadtumbau Ost West – Bürgerforum Buch

Save this post as PDF

m/s