Samstag, 24. Juni 2017
Home > Polizeimeldungen > Streitschlichter angegriffen – Bundespolizei sucht Zeugen

Streitschlichter angegriffen – Bundespolizei sucht Zeugen

Bundespolizei

Als ein Mann am Mittwochnachmittag versuchte, einen Streit zu schlichten, wurde er dabei selbst Opfer einer Gewalttat. Die Bundespolizei sucht nun nach Zeugen.

Am Mittwoch gegen 13:15 Uhr beobachtete das spätere Opfer auf dem S-Bhf. Storkower Straße einen Streit zwischen einem südländischen Pärchen. Als der Mann seine weibliche Begleitung zweimal mit der Hand ins Gesicht schlug, ging der 39-jährige Berliner dazwischen, um den Angriff zu beenden. Nach Darstellung des Opfers griff der südländisch aussehende Mann ihn daraufhin an und schlug ihm mehrfach ins Gesicht, bis er zu Boden ging. Am Boden liegend trat der Angreifer ihm mehrmals gegen den Kopf. Anschließend flüchteten er und seine Begleiterin unerkannt ins Stadtgebiet, bevor alarmierte Bundespolizisten eintrafen.

Der Streitschlichter erlitt mehrere sichtbare Hämatome im Gesicht und eine Nasenbeinprellung. Er musste im Krankenhaus ärztlich versorgt werden.

Beschreibung des Angreifers:

– ca. 25 Jahre
– 165 – 170 cm groß
– kräftige Statur
– Kinnbart
– bekleidet mit schwarzem T-Shirt, brauner Jacke, Jeans und
Turnschuhen

Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht nun nach Zeugen. Wer hat am Mittwoch, 7. Dezember 2016 gegen 13:15 Uhr die Tat auf dem S-Bahnsteig Storkower Straße beobachtet und kann Hinweise zur Tat, dem Täter oder seiner Begleiterin geben? Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800 / 6888000 und unter 030 / 20622 93 60 entgegen.

Rückfragen bitte an: E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de

www.bundespolizei.de

Save this post as PDF

m/s