Samstag, 21. Oktober 2017
Home > Berliner Verkehr > Sturmtief mit Orkanböen über Berlin:
Ausnahmezustand im ÖPNV

Sturmtief mit Orkanböen über Berlin:
Ausnahmezustand im ÖPNV

Sturmwetter

Für Berlin wurde heute am nachmittag Sturmwarnung ausgegeben. Über den Norden zieht ein starkes Sturmtief von der Deutschen Bucht her kommend hinweg nach Polen ostwärts. Nachdem das Sturmtief „Xavier“ gegen 14 Uhr Berlin ereicht hat, ist der Ausnahmeszustand bei der Berliner Feuerwehr ausgerufen worden. Viele Bäume sind umgestürzt. Dachziegel wurden abgedeckt.

Die Deutsche Bahn AG hat ab Mittag den gesamten Bahnverkehr in Norddeutschland und Berlin eingestellt.

S-Bahn-Verkehr in Berlin eingestellt

Die Internetseite der S-Bahn-Berlin ist zeitweise überlastet.

Die Meldungen können über den Twitter-Kanal der S-Bahn verfolgt werden:

https://twitter.com/sbahnberlin?lang=de

Aktuelle BVG-Informationen Stand 17:30

Die BVG informiert aufgrund der extremen Wetterlage in Kurzform über die aktuelle Situation bei der BVG:

Seit ca. 16 Uhr gibt es Auswirkungen auf den Busverkehr. Bis ca. ca. 16.40 Uhr mussten im gesamten Stadtgebiet insgesamt zwölf Linien umgeleitet werden, weil die Fahrstrecken durch Hindernisse (meist umgestürzte Bäume oder herunterfallende Dachziegel) blockiert waren. Ab ca. 16.55 Uhr war der Nordwesten der Stadt besonders stark betroffen. Aus Sicherheitsgründen wurde der Busverkehr in den Bezirken Spandau und Reinickendorf zeitweise komplett eingestellt.

Der Fährverkehr auf allen BVG-Linien wurde eingestellt.

Nach mehreren umgestürzten Bäumen wurde der Bus-Ersatzverkehr für die U-Bahnlinie 3 eingestellt. Es kam zu Sachschäden an SEV-Fahrzeugen durch herabfallende Äste und Bäume. Verletzte gab es nicht.

Gegen 17:06 meldete die BVG, dass der Busverkehr gänzlich eingestellt wurde.

Tramverkehr gestört

Im Bereich Wedding (Seestraße) stürzten mehrere Bäume auf die Fahrleitung der Straßenbahn. Die Linien M13 und 50 wurden zwischen Virchow-Klinikum und Björnsonstraße unterbrochen.

U-Bahn-Verkehr weitgehend bis 16:45 Uhr planmässig

Der U-Bahnverkehr lief bis 16.45 Uhr weitgehend planmäßig. Lediglich die Linien U5 und U6 waren witterungsbedingt in den oberirdischen Streckenabschnitten für wenige Minuten unterbrochen. Ab ca. 16.45 Uhr war die Linie U6 zwischen Kurt-Schumacher-Platz und Alt-Tegel wegen umgestürzter Bäume auf den Gleisen unterbrochen.

Wegen massenhafter Anfragen und Zugriffe nach der Einstellung des Verkehrs durch die S-Bahn Berlin gab es zeitweise kurzfristige Einschränkungen bei der Erreichbarkeit der BVG-Internetseite. Die BVG-App FahrInfo Plus war nicht betroffen.

Aktualisierung 17:40 – Meldung der BVG

Inzwischen sind auch die U-Bahnlinien 2 und 5 von Sturmschäden betroffen:

U2: zwischen U Theodor-Heuss-Platz und U Ruhleben eingestellt
U5: zwischen U Hönow und U Tierpark eingestellt

Weiterhin ist die U6 eingestellt.

Außerdem gibt es Unterbrechungen auf den Straßenbahnlinien M6, 16 und 60. (Sowie weiterhin auf M13 und 50.)

Aktualisierung 18:00 Uhr – Meldung der BVG

Der Straßenbahnverkehr ist seit ca. 18:00 Uhr stadtweit eingestellt.

Save this post as PDF

m/s