Freitag, 15. Dezember 2017
Home > Kultur > Tag des Offenen Denkmals

Tag des Offenen Denkmals

Aula Kunsthochschule Weißensee

Jedes Jahr findet am zweiten Sonntag im September der „Tag des Offenen Denkmals“ statt. Historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, öffnen ihre Türen. Millionen von Architektur- und Geschichtsliebhabern sind in ganz Deutschland zu Streifzügen in die Vergangenheit eingeladen.

Aula der Kunsthochschule Weißensee (Entwurf: Selman Selmanagic)
Aula der Kunsthochschule Weissensee / Foto: Philipp Lohöfner

„Geschichte zum Anfassen“, das bietet der bundesweite Denkmaltag dem Besucher dabei in wohl einmaliger Weise. In fachkundigen Führungen berichten Denkmalpfleger an konkreten Beispielen und Bauten über die Aufgaben und Tätigkeiten der Denkmalpflege. Archäologen, Restauratoren und Handwerker demonstrieren Arbeitsweisen und -techniken und lenken den Blick auf Details, die einem ungeschulten Auge verborgen bleiben.

Ziel des Tags des offenen Denkmals ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken. In Pankow nehmen in diesem Jahr insgesamt 37 Orte an dem Tag des Offenen Denkmals teil. Das Programm ist auf der Webseite abfragbar: www.tag-des-offenen-denkmals.de

Die Kunsthochschule Weißensee präsentiert in diesem Jahr ihre restaurierte Aula zum Tag des offenen Denkmals. Diese holzgetäfelte Aula ist ein besonderes Kleinod im denkmalgeschützten Gebäude der Kunsthochschule Berlin Weißensee.
Sie ist ein Werk des Bauhaus-Architekten, Tischlers und langjärhigen Architekturprofessors an der Kunsthochschule Selman Selmanagic. Selman Selmanagic erhielt 1932 das Bauhausdiplom Nr. 100, unterschrieben von Ludwig Mies van der Rohe und Ludwig Hilberseimer. Der1905 in Srebrenica geborene (gestorben 1986 in Berlin) Architekt war von 1950 bis zu seiner Emeritierung 1970 Leiter des Fachgebietes Architektur an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee.
Die restaurierte Aula entspricht in ihrer architektonischen Gestaltung und baukünstlerischen Ausstattung weitgehend dem Originalzustand des Baujahres 1955/56.

Flügel auf der Bühne der Aula
Flügel auf der Bühne der Aula / Foto: Philipp Lohöfener

Im Jahr 2011 wurde sie von der Wüstenrot Stiftung für 1,5 Mio. Euro restauriert. Die Kunsthochschule bietet zum Tag des offenen Denkmals die Besichtigung am Sonntag, dem 9. September 2012, von 12-18 Uhr an. Vier Führungen zu verschiedenen Schwerpunkten ergänzen das Angebot.

Philipp Lohöfener
Philipp Lohöfener

Fotografiert wurde die Aula von dem bekannten Architekturfotografen Philipp Lohöfener aus Prenzlauer Berg. Philipp Lohöfener, Jahrgang 1964, stanmt aus Bielefeld. Er studierte dort Fotografie und Design. Nach seinem ersten Preis beim „Sony World Photography Award 2010“ im Bereich „Fine Art/Architecture“ zählt er zu den weltweit gefragten Architekturfotografen. www.philipp-lohoefener.de

Save this post as PDF

m/s