Sonntag, 17. Dezember 2017
Home > Aktuell > Tanz im August

Tanz im August

Dana Michel: Mercurial George © Foto: Camille McOUat / TANZ IM AUGUST

Zum 28. Mal bringt das internationale Tanzfestival TANZ IM AUGUST zeitgenössische Klassiker, moderne Aufführungen einer neuen Generation New Yorker Künstler, sowie aktuelle Arbeiten von internationalen und Berliner Choreografen und Choreografinnen auf die Bühne. Kreativität, Kollaborationen und höchst individuelle choreografische Denkweisen kennzeichnen das vielfälte und reiche Programm. In drei Wochen präsentiert das Festival 65 Vorstellungen an acht Veranstaltungsorten.

Darunter sind zwei Uraufführungen, drei Europapremieren und elf Deutschlandpremieren. Das diesjährige Festival wird am 12. August mit dem Choreografen Emanuel Gat im HAU1 eröffnet. Weitere Höhepunkte u.a. im Haus der Berliner Festspiele: VA Wölfl / NEUER TANZ, Compagnie Yoann Bourgeois und Deborah Hay mit dem Cullberg Ballet.

Weitere Veranstaltungsorte sind die Akademie der Künste, das Radialsystem V, die Sophiensaele und die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Das gesamte Festivalprogramm kann unter www.tanzimaugust.de eingesehen werden.

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Sebastian Matthias: x / groove space
Samstag, 13. 8. 2016, 17 Uhr, Tickets: 22 € / 16 €

Sebastian Matthias: x / groove space © Foto: Florian Broca / TANZ IM AUGUST
Sebastian Matthias: x / groove space © Foto: Florian Broca / TANZ IM AUGUST

Viele Akteure der lokalen Berliner Tanzszene zeigen sich in dieser Festivalausgabe: Sebastian Matthias präsentiert sein Stück „x / groove space“. Der Choreograf untersucht bereits seit drei Jahren den spezifischen Rhythmus und alltäglichen Groove der Stadt Berlin. In „x / groove space“ überträgt er Bewegungsformen und Alltagspräktiken der Stadtbewohner in eine künstlerische Performance. Mit seeinem tänzerischen Forschungsprojekt gastierte er außer in Berlin bereits in Zürich, Freiburg, Düsseldorf, Jakarta und Tokyo.

Weitere Vorstellungen:
Sonntag, 14. August 2016, 17 Uhr
Montag, 15. August 2016, 19 Uhr
Dienstag, 16. August 2016, 19 Uhr
Mittwoch, 17. August 2016, 19 Uhr

Sophiensæle | Sophienstraße 18 | 10178 Berlin | www.sophiensaele.com

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Meg Stuart / Damaged Goods: Until our Hearts stop
Samstag, 3. 9. 2016, 19 Uhr, Tickets: 11 bis 38,50 €

Meg Stuart / Damaged Goods: Until Our Hearts Stop © Foto: Iris Janke / TANZ IM AUGUST
Meg Stuart / Damaged Goods: Until Our Hearts Stop © Foto: Iris Janke / TANZ IM AUGUST

Die bekannte US-amerikanische Tänzerin und Choreografin Meg Stuart kooperiert oft mit dem HAU, Hebbel am Ufer und ist Mitglieder Akademie der Künste Berlin. Gemeinsam mit der von ihr gegründeten Tanzkompanie „Damaged Goods“ präsentiert sie ihr neues Stück „Until our Hearts stop“. In dem Stück setzt sie sich mit der Frage auseinander, wie nahe Menschen einander kommen können. Sie fokussiert dabei die Nähe des Augenblicks und das momentweise lustvolle Zusammensein, das dauerhaft unmöglich ist. Die Performer zeigen Szenen, die Yoga-Übungen, Akrobatik, Zaubertricks und Rituale enthalten. Sie inszenieren Käpfe und erproben Haut-an-Haut-Kontakte, die über die gängige Scham hinausgehen.

Weitere Vorstellung:
Sonntag, 4. September 2016, 17 Uhr

Volksbühne | Rosa-Luxemburg-Platz | 10178 Berlin | www.volksbuehne-berlin.de

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Wang Ramirez: Everyness
Freitag, 26. 8. 2016, 19 Uhr, Tickets: 16,50 bis 27,50 €

Wang Ramirez: Everyness © Foto: G. Cuartero / TANZ IM AUGUST
Wang Ramirez: Everyness © Foto: G. Cuartero / TANZ IM AUGUST

Honji Wang und Sébastien Ramirez lernten sich in Berlin kennnen, wo ihre gemeinsame Karriere begann. Bei TANZ IM AUGUST zeigen sie ihr urbanes Tanzstück „Everyness“. Durch artistischee Körperbeherrschung erreichen sie eine besondere Schwerelosigkeit auf der Bühne. Dafür setzen sie eine Drahtseil-Technik ein, die für Kampfkunst-Choreographien in asiaten Martial Arts-Filmen verwendet wird. Die beiden Tänzer wurde bereits mit dem Bessie Awart ausgezeichnet und waren an Madonnas „Rebel Heart“-Tour beteiligt.

Weitere Vorstellungen:
Freitag, 26. August 2016, 19 Uhr
Samstag, 27. August 2016, 19 Uhr
Sonntag, 28. August 2016, 17 Uhr

Radialsystem V | Holzmarktstraße 33 | 10243 Berlin | www.radialsystem.de

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

Dana Michel: Mercurial George
Mittwoch, 17. 8. 2016, 21 Uhr, Restkarten an der Abendkasse

Dana Michel: Mercurial George © Foto: Camille McOUat / TANZ IM AUGUST
Dana Michel: Mercurial George © Foto: Camille McOUat / TANZ IM AUGUST

Die Kanadierin Dana Michel war bis in ihre späten Zwanziger leitende Angestellte im Marketing und professionelle Läuferin und Football-Spielerin. In ihrer Performance „Mercurial George“ schlüpft sie in verschiedene Persönlichkeiten und erweckt das Biest in sich, das knurrend den Geruch verlebter oder vermiedener Identitäten wittert. Sie spürt in ihrem Stück manipulierten und gestörten Warnehmnungen von „Realität“ und des „Selbst“ mit unheimlicher Intensität nach.

Weitere Vorstellungen:
Mittwoch, 17. August 2016, 21 Uhr
Donnerstag, 18. August 2016, 21 Uhr
Freitag, 19. August 2016, 21 Uhr
Samstag, 20. August 2016, 21 Uhr

HAU3 | Hebbel am Ufer | Stresemannstraße | 10963 Berlin | www.hebbel-am-ufer.de

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

VA Wölfl / Neuer Tanz: „von mit nach t: No 2“
Freitag, 19. 8. 2016, 19 Uhr, Tickets: 16,50 bis 49,50 €

VA Wölfi / Neuer Tanz: "von mit nach t: No2" © Foto: Daniel Poensgen / TANZ IM AUGUST
VA Wölfi / Neuer Tanz: „von mit nach t: No2“ © Foto: Daniel Poensgen / TANZ IM AUGUST

Das Avantgarde Ensemble VA Wölfl / Neuer Tanz kommt nach rund 10 Jahren erstmals wieder nach Berlin.
Es verspricht mit seinem neuen Stück ein Happening an der Grenze von Tanz und Bildender Kunst.
Nachgestellt wird die Erschießung des US-Senators Robert Kennedy im Jahr 1968. Brautgekleidete halten Bibeln und Pistolen in den Händen, als seien sie mit diesen Attributen von Gehorsam und Gewalt verwachsen. – Das Ensemble zeigt das zusammen, was oft nicht zusammen gehört, es kombiniert Engelsflügel mit Gewalttätigem, Klassik mit Blues, Militaria mit Balletübungen.

Weitere Vorstellung:
Samstag, 20. August 2016, 19 Uhr

Haus der Berliner Festspiele | Schaperstraße 24 | 10719 Berlin | www.berlinerfestspiele.de

♦ ♦ ♦ ♦ ♦

12. August bis 4. September 2016
TANZ IM AUGUST – 28. Internationales Festival
www.tanzimaugust.de

♦ ♦ ♦ ♦ ♦
KulturEins
KulturEins | Kunst und Kultur in Berlin: www.kultureins.de

Save this post as PDF