Sonntag, 19. November 2017
Home > Wirtschaft > Tourismus künftig mit Premium-Plan

Tourismus künftig mit Premium-Plan

visit pankow!

/// Anzeige /// Visit Pankow wird modernisiert und startet am 1.9.2016 mit neuem mobilen Konzept!

Google verändert sein Geschäftsmodell für die Google-Maps

Bei mehr als 100.000 Queries-per-Day (QpD) wird die Nutzung von GoogleMaps kostenpflichtig. Vor allem in digitalen Medien und Kultur- und Tourismus-Portalen müssen die von Google geforderten Kosten auf alle Nutzer von Google-Maps ungelegt werden.

Für VISIT PANKOW und die anderen Portale im Mediennetzwerk in Berlin wird ab 1.9.2016 der sogenannte Google Premium Plan in Kraft gesetzt.

Das bedeutet: Alle Beiträge, Veranstaltungsankündigungen und Einträge unterliegen ausnahmslos einer Kostenpflicht.

Ferner müssen technische Anforderungen eingehalten werden:

Smart-City-Funktionalitäten werden eingebaut

Hotels und Hostels sowie Pensionen mit einem Vertrag mit „Google Premium-Plan“ werden im Mediennetzwerk der Pankower Allgemeine Zeitung unterstützt.

Mobile Revolution und Digitalisierung im Hotel- und Gastgewerbwe

Ab 2017 ist es möglich, wahlweise Google-Maps, Here Maps oder OpenStreet Map zu schalten. Aufgrund der weltweiten Verbreitung ist Google-Maps noch mehrere Jahre lang das System der Wahl. Für Hotels und Tourismuseinrichtungen empfiehlt sich aber auch ein eine Aktivierung von Here Map Lösungen, da viele Navigations-Systeme die in Berlin entwickelte digitale Kartenlösung unterstützen. Ferner werden alle Berliner Smart-City-Anwendungen künftig Here Maps mit Echtzeit-Anzeigen direkt unterstützen.

Wichtige Navigations- und Service-Lösungen im Incoming können künftig mit digitalen Maps und mobilen Internetseite gelöst werden: Parklücken-Zuweisung im Parkhaus, Zuweisung von Busparkplätzen in der Stadt, Indoor-Navigation und Echtzeit-Abruf-Lösungen und Zugangskontrolllösungen und digitale Voucher-Lösungen für Tagungen und Kongresse.

Open-Street Map wird künftig nur bei lokalen Anwendungen im Tourismus unterstützt. Hier ist immer zusätzlicher individuellen Kostenaufwand mit zu kalkulieren.

Generation Smartphone
Generation Smartphone: mobil einkaufen – „Heute bestellt – Heute beliefert!“

SEO, geolokale Werbung und digitale Navigation

Suchmaschinenoptimierung UND geolokale Optimierung sind künftig unerlässlich, um für die mobile „Öffentlichkeit“ und für Touristen sichtbar zu sein. Viele wichtige wertschöpfende Servicefunktionen lassen sich mit Internetportal und zusätzlichen mobilen Webseiten organisieren.

Hotelbetriebe mit einem „smartCity“-Konzept können viele interessante Optionen nutzen:
– Buchungs-Widget in lokalen digitalen Medien (Direkbuchung, Flattrate, keine Provision oder Volumengebühr)
– Schlechtwetter-Versicherung und Gutschein-App
– Buchung von Kultur- und Servicepaketen.
– Veranstaltungsmarketing für Hotelbars und Hotel-Lounges.
– eMobility-Lösungen und Bike-Rental
– weltweite Online-Marketing-Präsenz
– Book & Fly-Lösungen mit AirBerlin/Ethihad und Eurowings u.a.

Visit Pankow kommt mit neuen Design

Ab 1.9.2016 ist Visit Pankow mit neuem Design omobil-responsiven Design online. Zusätzlich startet ein neues Online-Magazin für Prenzlauer Berg. Die Internet-Redaktion wird weiter verstärkt.

Mehr Informationen:

info@visitpankow.de

Save this post as PDF

a/m