Montag, 21. August 2017
Home > Aktuell > Trauer um die Opfer in Nizza

Trauer um die Opfer in Nizza

Brandenburger Tor Tricolore

Amoklauf oder Terroranschlag? – Das schreckliche Geschehen in Nizza, mit über 84 Todesopfern und über 50 Verletzten, macht tief betroffen. Die bislang wiedersprüchlichen Nachrichten aus Nizza lassen sich noch nicht deuten. War es ein Amokläufer, oder ein politisch motivierter Attentäter?

Der Einsatz eines 19 Tonnen schweren LKW´s sorgt für ein tief in den Alltag einwirkendes Bedrohungsgefühl, weil ein ganz alltägliches Werkzeug des Menschen zur tödlichen Gewaltausübung eingesetzt wurde.

Der eingesetzte Mediensturm macht skeptisch, die Tat am französischen Nationalfeiertag wirft viele grundsätzliche Fragen auf, denn die offene Gesellschaft ist in ihrer Verfaßtheit und Freiheit bedroht.

Eine der Bedrohungen entsteht durch die Reaktion der Medien selbst – denn sie sorgen auch für die Verbreitung von Spekulationen und Bildern für Verunsicherung und Angst.

Das Magazin „Cicero“ hat sich zur Nachrichtenlage geäußert und kritisiert die schnellen Reaktionen:

„Allahu akbar“? : Wie sich eine Falschmeldung durch internationale Medien frisst
Mareike König, Petra Sorge | 15.6.2016 | Cicero

Für eine politisch geartete Wertung ist es derzeit zu früh – denn wichtige Fakten zum Täter sind noch nicht ermittelt.

Angesichts der Opfer bleibt nur, tiefe Trauer und Mitgefühl zu äußern und Solidarität zu zeigen – vielleicht auch durch einen Besuch am Ort der Trauer auf dem Pariser Platz.

Save this post as PDF

m/s