Donnerstag, 17. August 2017
Home > Aktuell > URBAN INTERVENTION AWARD BERLIN 2013

URBAN INTERVENTION AWARD BERLIN 2013

Call for Projects - Projektaufruf

Ziel des Urban Intervention Award Berlin ist es, maßgeblich zur Verbesserung der Lebensqualität im urbanen Umfeld beizutragen und Prozesse des städtischen Miteinanders zu stimulieren. Der Urban Intervention Award Berlin gliedert sich in zwei Kategorien: Built (ein realisiertes Bauprojekt) und Temporary (ein realisiertes temporäres Projekt). Die Auszeichnungen würdigen Projekte, die einen substantiellen Beitrag zur Neudefinition, Wiederbelebung und Aufwertung innerstädtischer Quartiere leisten und Vorbildcharakter haben. Das gilt für die Umwandlung und Umnutzung alter Bausubstanz, für Neubauten und temporäre Projekte.

Urban Living Award 2013

Mit dem Urban Living Award 2013 werden herausragende realisierte Projekte ausgezeichnet, die Beispiele exzellenter Baukunst im Bereich zukunftsweisender, integrativer Wohn- und Lebensmodelle in Verbindung mit neuen innovativen Nutzungs- und/oder Umnutzungskonzepten sind und im Zusammenwirken von Partnern unterschiedlicher Bereiche und Disziplinen entwickelt wurden. Von Interesse sind sowohl wohnungsbauspezifische Themen wie Barrierefreiheit, Mehrgenerationenwohnen und Partizipation als auch die Vernetzung der Wohnprojekte zu Partnern aus dem urbanen Umfeld, wie Kindertagesstätten, Schulen oder Pflegestationen.

Call for projects / Projektaufruf

URBAN INTERVENTION AWARD BERLIN 2013
und URBAN LIVING AWARD 2013

Einreichung der Unterlagen / Submission deadline: bis 24. August 2013
Ausschreibungsgebiet: europaweit / we welcome projects from within Europe
Jurysitzung / Meeting of the judging panel: 31. Oktober 2013
Award Zeremonie und Ausstellungseröffnung /
Award ceremony and exhibition: 9. Dezember 2013

Gesamtmanagement / General management: Dr. h.c. Kristin Feireiss, Aedes Architekturforum, Berlin
Projektbetreuung / Project supervision: Reinhard Hasselbach, Berlin

Urban Intervention Award Berlin 2013 and Urban Living Award 2013
For the second time, the Berlin Senate Department of Urban Development and the Environment is opening a Europe-wide call for projects for the Urban Intervention Award Berlin. For the first time, this prize is being offered in collaboration with Deutsche Wohnen AG and will for this reason be expanded to include the new Urban Living Award.

The call for projects has been published on the web pages of the Senate Department of Urban Development and the Environment:

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/staedtebau/baukultur/urban_intervention_award/index_en.shtml

This year, for the first time, Deutsche Wohnen AG will award prize money in the amount of €3,000 to the winners of the two categories in the Urban Intervention Award Berlin, ‘Build’ and ‘Temporary’, as well as the winner of the Urban Living Award. Only project that have been realised in the past five years may be submitted. Interested architects can submit their work by 24th August 2013 (postmarked by this date) to the following address:

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin
Werkstatt Baukultur Kommunikation Oberste Denkmalschutzbehörde
Susanne Walter
Reference: Urban Intervention Award 2013 or Urban Living Award 2013
Am Köllnischen Park 3
10179 Berlin

Urban Intervention Award Berlin 2013

The goal of the Urban Intervention Award Berlin is to contribute significantly to the improvement of the quality of life in the urban environment and to stimulate processes of urban cooperation. The Urban Intervention Award is composed of two categories: Build (a realised building project) and Temporary (a realised temporary project). The prize recognises exemplary projects that contribute substa ntially to newly defining, revitalising and upgrading inner-city neighbourhoods. The transformation and conversion of existing structures, new build and temporary projects are all valid for entry.

Urban Living Award 2013

The Urban Living Award 2013 recognises outstanding realised projects which are examples of excellent architecture in the area of forward-looking, integrative models for housing and living in conjunction with new innovative concepts of use and/or conversion, and which were developed through cooperation between partners coming from varying fields and disciplines. We are interested in both housing-specific topics, such as accessibility, multi-generation homes and participation, and in topics related to connecting residential projects with such partners in the urban environment as childcare, schools and nursing homes.

Urban Intervention Award Berlin 2013 und Urban Living Award 2013

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin startet zum 2. Mal die europaweite Ausschreibung zum „Urban Intervention Award Berlin“. Erstmals wird der Preis in Kooperation mit der Deutsche Wohnen AG vergeben und damit auch um den „Urban Living Award“ erweitert.

Der Projektaufruf wird auf der Internetseite der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt veröffentlicht:

www.stadtentwicklung.berlin.de/staedtebau/baukultur/urban_intervention_award/

Die Deutsche Wohnen AG stiftet erstmals das Preisgeld in Höhe von jeweils € 3.000,- für die Gewinner der zwei Kategorien des Urban Intervention Award Berlin: „Build“ and „Temporary“ und den Gewinner des „Urban Living Award“. Es können Projekte eingereicht werden, die innerhalb der vergangenen fünf Jahre realisiert worden sind. Interessierte Architekten und Architektinnen können ihre Arbeiten bis zum 24. August 2013 (Datum des Poststempels) bei folgender Adresse einreichen:

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin
Werkstatt Baukultur Kommunikation Oberste Denkmalschutzbehörde
Susanne Walter
Stichwort: Urban Intervention Award 2013 oder Urban Living Award 2013
Am Köllnischen Park 3
10179 Berlin

Kontakt / Contact:
Susanne Walter, Senatsverwaltung für Stadtverwaltung und Umwelt, Berlin
susanne.walter@senstadtum.berlin.de
Tel. +49 (0) 30 / 90 25-15 04

Reinhard Hasselbach
hasselbach@architekturcontext.de
Tel. +49 (0) 30 / 88 66 878 15

www.ancb.de | berlin@aedes-network-campus.de | +49 (0)30 282 70 15

Save this post as PDF

m/s