Montag, 21. August 2017
Home > Themen > Vortrag: „Islam in (Ost-)Europa

Vortrag: „Islam in (Ost-)Europa

Bundesakademie für Sicherheitspolitik BAKS

„Islam in (Ost-)Europa.
Pankow, Krim und Tatarstan – gelungene Integrationen?!“

19. September 2013 – 18:00 Uhr
Vortrags- und Diskussionsabend in der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) im „Haus Berlin“

Aus unterschiedlichen Perspektiven heraus soll der Euro-Islam in Deutschland und im östlichen Europa vorgestellt und diskutiert werden. Ist dieser seit Jahrhunderten existente Euro-Islam ein Gradmesser für Demokratisierung, die Menschenrechtslage und die strategische Sicherheit im Osten Europas?
Die Fallbeispiele der Krim und Tatarstans dienen als Ausgangspunkte für eine lebendige Diskussion über die historische gewachsene Verbreitung des islamischen Glaubens im östlichen Europa, seine aktuelle Ausprägung wie auch die Auswirkung auf heutige und zukünftige Formen des Umgangs mit diesem.

Teilnehmer:
Ali Khamzim, Außenbevollmächtiger und Leiter der Abteilung für Außenbeziehungen beim Parlament des krimtatarischen Volkes “Medschlis”; Prof. Dr. Iskander Gilyazow, Professor für Geschichte an der Föderalen Staatsuniversität Kazan, Mitglied der Akademie der Wissenschaften Tatarstans; Dr. Mieste Hotopp-Riecke, Turkologe, Mitglied der Gesellschaft für bedrohte Völker und Leiter des ICATAT; Prof. Dr. Udo Steinbach, Leiter des Governance Center Middle East/North Africa an der Humboldt-Viadrina School of Governance, Berlin

Moderation:
Dr. Stephan Theilig, Militärhistoriker und Büroleiter des ICATAT in Berlin

Veranstalter: BAKS, Kulturring in Berlin e.V., Verein für Pankow e.V., ICATAT
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Institute for Caucasica-, Tatarica- and Turkestan Studies Magdeburg/Berlin (ICATAT).

19. September 2013, 18.00 Uhr – Eintritt frei

Um Anmeldung wird gebeten. Telefon: 030/91203925

Bundesakademie für Sicherheitspolitik – Ossietzkystraße 44-45 – 13187 Berlin-Pankow

Save this post as PDF

m/s