Mittwoch, 22. November 2017
Home > Natur > Voting: Fördergelder für den Naturpark Barnim sichern!

Voting: Fördergelder für den Naturpark Barnim sichern!

Waldbeweidung im Naturpark Barnim

Es geht um viel Geld! Geld das der Region und dem Naturpark Barnim zugute kommen soll. Alle Naturliebhaber haben noch bis zum 30. November die Chance, den Naturpark Barnim in einem Online-Voting der Mineralwassermarke ViO zu unterstützen. Jede Stimme ist für den Naturpark Barnim wichtig: Mit seinem Projekt „Waldweide am Stadtrand“ ist er als eines von 16 Projekten für eine finanzielle Förderung nominiert. Die zehn Projekte mit den meisten Stimmen fördert ViO mit einer Gesamtsumme von 150.000 Euro. Informationen über das Online-Voting gibt es unter www.vio.de/de/nachhaltigkeit/.

Das Naturschutzprojekt in Barnim: „Waldweide am Stadtrand“

Das Projekt „Waldweide am Stadtrand“ will mit den Wildpferden und -rindern im Naturpark Barnim einen seltenen Naturtyp schützen: die halboffene Waldlandschaft. Wer im Naturpark Barnim zu Fuß unterwegs ist, macht unmittelbar Bekanntschaft mit den frei umherlaufenden Paarhufern. Auf einer Fläche von ca. 800 Hektar leben rund 20 Pferde und etwa 100 Rinder – sie sind sozusagen die Landschaftsgärtner des Naturparks, fressen nachwachsende Gehölze oder treten sie nieder. Wer die heimische Tier- und Pflanzenwelt noch nicht kennt, kann sie noch im Herbst mit einer Fahrradtour durch den Naturpark erkunden. Die Fahrradtour gibt es bei komoot unter https://www.komoot.de/tour/22790302.

Die Initiative: ViO setzt sich für Deutschlands Natur ein. Mit dieser Initiative setzt sich die Getränkemarke ViO für den Erhalt heimischer Natur ein. Denn nicht nur das natürliche ViO Mineralwasser, das auch in den ViO BiO LiMOs und ViO Schorlen enthalten ist, kommt aus Deutschland. Auch die Früchte für die ViO Schorlen in den Geschmacksrichtungen Apfel, Rhabarber und Schwarze Johannisbeere stammen aus heimischen Anbaugebieten.

Über den Naturpark Barnim:

Von der Havelniederung über die Sandtalterrassen des Eberswalder Urstromtals bis zu den Erlenbrüchen im Briesetal: Rund 750 Quadratkilometer umfasst der Naturpark Barnim, die einzige gemeinsame Nationale Naturlandschaft der Länder Brandenburg und Berlin. Viele seltene Tiere und Pflanzen wie die Rotbauchunke oder die Gelbe Teichrose leben an und in den Gewässern und Bächen, die sich durch den Naturpark schlängeln. Reste slawischer und deutscher Burgen sowie der Finowkanal, einer der ältesten Kanäle Deutschlands, erinnern an die Barnimer Geschichte, eindrucksvolle Feld- und Ziegelsteinbauten an alte Handwerkskunst. Beliebte Ausflugsziele sind unter anderem der Forstbotanische Garten Eberswalde und die Kalktuffterrassen am Tegeler Fließ – mit Feuchtwiesen voller Orchideen.

Eine Sponsoring Aktion von Coca-Cola
Die The Coca-Cola Company mit Sitz in Atlanta (USA) ist mit einem Portfolio von mehr als 500 Marken der weltgrößte Anbieter von alkoholfreien Getränken. Zugleich ist das Unternehhmen Anbieter Nummer 1 bei Erfrischungsgetränken mit und ohne Kohlensäure. Täglich werden nach Angaben von CocaCola in mehr als 200 Ländern mehr als 1,9 Milliarden Mal Getränke aus dem Markenportfolio getrunken. Weltweit arbeiten mehr als 700.000 Mitarbeiter für Coca-Cola – in Deutschland sind es 9.000 Mitarbeiter.
In Deutschland wird seit 1929 produziert, über 80 Produkte aus allen Segmenten alkoholfreier Getränke zählen zum Portfolio.

Weitere Informationen:

www.coca-colacompany.com | www.coca-cola-deutschland.de. | www.cceag.de

Save this post as PDF

m/s