Donnerstag, 17. August 2017
Home > Kultur > Was die Nacht bringt

Was die Nacht bringt

Theater Sofia

Ein Theaterereignis der besonderen Art ist für den 6. April 2014 im Pfefferberg-Theater angekündigt. Zu Gast ist das Theater Sofia, die Studiobühne der Theaterhochschule aus der bulgarischen Hauptstadt. Theaterleiter Irenäus Konstantinov bringt die beiden Künstler Milena Jivkova und Ivaylo Geraskov auf die Bühne. Ein 2-Personen-Stück des amerikanischen Dramatikers und Drehbuchautors Michael Weller.

Theater Sofia
Theater Sofia:
„Was die Nacht bringt“ mit Milena Jivkova & Ivaylo Geraskov – Regie: Nikolay Polyakov

Terminabsage im Russischen Haus

Das Zustandekommen das Gastspiels hat mit Europa zu tun, mit veränderter Kulturpolitik, die nun auch in Berlin vor dem Hintergrund des Konfliktes um Krim und Ukraine spielt.
Die bulgarische Gemeinde und das Bulgarische Kulturinstitut hatten bisher im Russischen Haus in der Friedrichstrasse ihren alljährlichen Spielort für bulgarische Kultur. Doch Anfang des Jahres gab es jedoch eine Absage. Über die Gründe darf spekuliert werden, denn die Absage kam überraschend.

Ebenso überraschend kam die Hilfe zustande. Der letzte Europastammtisch unter dem Motto „Willkommen Rumänien, Willkommen Bulgarien – was können wir miteinander tun?“ war der Anlaß, einen Kontakt herzustellen, um einen neuen Spielort für das längst geplante Berlin-Gastspiel des Theater Sofia zu finden.

Pantcho Tchernev, Direktor des Bulgarischen Kulturinstituts in Berlin, wurde auf Vermittlung der Redaktion erfolgreich mit Ingo Woesner vom Pfefferberg Theater handelseinig, den neuen Spielort auszuprobieren. Die Bühne mit den steilen Sitzrängen eignet sich zudem vorzüglich für das 2-Personen-Stück, das vorwiegend in einem Bett spielt, das die ganze Bühne einnimmt.

Die Verhandlungen gestalteten sich nicht ganz einfach, denn ein Staatstheater, das zu Gast in einem privaten Theater spielt, hat für derartige Eskapaden normalerweise kein Geld. Doch es wurde eine kreative Lösung gefunden, die beiderseitig zufrieden stellt, und dabei ohne Kultursubventionen für die Theatermiete auskommt.

Theater Sofia
Was die Nacht bringt mit Milena Jivkova & Ivaylo Geraskov – Regie: Nikolay Polyakov

Bühnenstück von Michael Weller

Der berühmte US-amerikanische Dramatiker und Drehbuchautor Michael Weller, Jahrgang 1942, und heute Vorstandsmitglied der The New School for Drama in New York, lieferte den Stoff. Von ihm stammen viele Bühnenstücke, wie Moonchildren (1971), das Musical „More Than You Deserve (zusammen mit Jim Steinman – 1973) und Zhivago (musical with Lucy Simon – 2006/2011).
Unter seinen Drehbüchern sind Hair (1979) und Ragtime (1981), die beide unter der Regie von Milos Forman verfilmt wurden.

„Was die Nacht bringt“ wurde uraufgeführt 2002 im Comedy Theatre, London mit Gillian Anderson und Roger Allam, die folgende US-Premiere 2004 in Laguna Beach (California) kam unter der Regie von Richard Stein mit Claudia Christian und Kip Gilman auf die Bühne.

Theater Sofia
Was die Nacht bringt mit Milena Jivkova & Ivaylo Geraskov – Regie: Nikolay Polyakov

Das Stück: „Was die Nacht bringt“

Ein Hotelzimmer. Eine Frau. Ein Mann. Beide verheiratet, aber nicht miteinander. Dass sie eine heftige Affäre hatten, liegt zehn Jahre zurück. Jetzt hat sich die Gelegenheit zum Wiedersehen ergeben…
Ein exzellentes Kammerspiel mit Gespür für die großartig komponierte Psychologie einer leidenschaftlichen Beziehung.

Aus einem ungeplanten Abendessen entsteht eine schmerzhafte, lustige, aufregende Reise auf den Augenblick hin, der das Leben der beiden für unumkehrbar verändern kann.

Das Stück setzt sich mit der modernen Ehe und dem Ehebruch komropmisslos auseinander und stellt die ewigen Fragen „Bin ich mit dem Richtigen zusammen?“, „Ist der für mich Bestimmte immer noch da, obwohl er ein anderes Leben lebt?“ in einer neuen, lebhaften, erfrischenden und originellen Art.

Gastspiel: Was die Nacht bringt – Theater Sofia
mit Milena Jivkova und Ivaylo Geraskov – Regie: Nikolay Polyakov
6. April 2014 um 16:00 Uhr

Tickets: 10,00 € / 8,00 € – Vorverkauf im Bulgarischen Kulturinstitut

Nach dem Theaterstück findet im Foyer ein Empfang für die Gäste statt, mit Freigetränk (Bier oder alkoholfreies Getränk) und einem Treffen mit dem Direktor des Theaters Sofia, Irenäus Konstantinov und den beiden Schauspielern Milena Jivkova und Ivaylo Geraskov.
Eine Veranstaltung des Bulgarischen Kulturinstituts in Berlin: www.bulgarisches-kulturinstitut.de

Pfefferberg Theater, Schönhauser Allee 176 , 10119 Berlin-Prenzlauer Berg

Theater Sofia Plakat

Save this post as PDF

m/s