Samstag, 19. August 2017
Home > Kultur > Weihnachten in Berlin

Weihnachten in Berlin

Lucia Weihnachtsmarkt

Seit dem 24. November sind die meisten Weihnachtsmärkte in Berlin geöffnet. Heute beginnt das letzte Wochenende vor dem Fest, und viele Märkte erwarten einen Besucheransturm. Einer der schönsten Weihnachtsmärkte in Berlin findet im Innenhof der Kulturbrauerei statt.

Lucia Weihnachtsmarkt
Lucia Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei – Foto: Jochen Loch

Der Lucia Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg lockt mit seiner besinnlichen Atmosphäre und vielen originären skandinavischen Attraktionen. Das Ziegelrot des historischen Bauensembles bildet eine warme Kulisse für eine romantisch-weihnachtliche Welt aus Buden, Holzfeuern, Kinderkarussels und Spielattraktionen.
Über 75 Weihnachtsbuden und familienorientierte Angebote ziehen besondern Familien mit Kindern an. Der Rauch der Schwedenfeuer und die wärmende Glut wecken Erinnerungen an vergangene Zeiten.

Über 200 Weihnachtsmärkte in der Region

Berlin ist die Hauptstadt der Weihnachtsmärkte. Im Verzeichnis der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung wird ein Verzeichnis von rund 80 Weihnachtsmärkten in Berlin geführt.

Die gelisteten gewerblichen sowie gemeinnützigen Weihnachts- bzw. Adventsmärkte warten in der Weihnachtszeit mit Glühwein-, Nasch- und Kleinkunstständen auf die Berlinerinnen und Berliner und die Gäste der Hauptstadt. Neben den Besuchermagneten am Schloss Charlottenburg, Potsdamer Platz, Schlossplatz, Roten Rathaus, Gendarmenmarkt oder in der Kulturbrauerei finden sich in dem Verzeichnis auch gemeinnützige Weihnachtsmärkte von Kirchen sowie Spezialangebote wie der Markt der Kontinente in den Museen Dahlem. 50 Brandenburger Weihnachtsmärkte vervollständigen die Liste.

Doch es gibt noch viel mehr Märkte, die nur tageweise und versteckt in Kiezen veranstaltet werden. Diakonie, Stiftungen, Stadtmission und viele gemeinnützige Träger und Kiezinitiativen veranstalten jährliche Weihnachtsmärkte.

In Buch findet etwa der Weihnachtsmarkt auf dem Stadtgut Berlin-Buch statt (15.12.2014 – 13-19 Uhr). Vor den Schönhauser Allee Arcaden gibt es ein paar weihnachtlich geschmückte Marktbuden, und das Center ist wieder festlich geschmückt.
Emil´s Weihnachtsgarten auf dem Gelände der Willner-Brauerei und der Adventsökomarkt auf dem Kollwitzplatz sind weitere Anziehungspunkte.

Weihnachtsbeleuchtung in der Berliner Allee 2012

Festliche Berliner Allee

In Weißensee lockt die Berliner Allee, die wieder im Licht ihrer Weihnachtsbeleuchtung erstrahlt. Hier findet sich eine noch weitgehend mittelständisch geprägte Händlerschaft, die sich in ihren Angeboten ganz auf Weihnachten eingestellt haben.
Bummeln in Weißensee, vom Antonplatz entlang der Berliner Allee ist eine Alternative zu den großen Einkaufstempeln – denn die örtlichen Händler bieten auch ausgefallene Geschenkartikel an, die nicht überall zu finden sind.

Damenmoden Dewald
Damenmoden Dewald – Weihnachtliche Dekoration 2014

Mauerpark, Flohmärkte und Kreativmärkte

Für die Händler auf dem Mauerpark-Markt, den Flohmärkten und dem SOLOH-Markt ist die Weihnachtszeit eine schwierige Zeit, denn die Vielzahl der Märkte können viele Designer, Künstler und Maker gar nicht selbst bestücken. Einige versuchen zwar, sich durch Aufteilung und Kommission auf mehreren Märkten präsent zu sein, doch auch das Publikum kann sich nicht überall gleichzeitig zeigen.
Auf dem SOLOH-Markt in Kreuzberg ist die Zahl der Händler deutlich zurückgegangen, stattdessen sind einige Maker für vier Wochen auf Weihnachtsmärkte umgezogen.
Doch auch hier klagen einige Händler über mangelnden Umsatz, denn die Kunden suchen lange aus, und kaufen dann kurz vor Toresschluß – und zwar auf einem ganz anderen Markt.

Wirtschaftlich scheint die Zahl der Weinachtsmärkte nun an Grenzen zu stoßen. Es gibt sogar die Überlegung, einige Märkte im nächsten Jahr deshalb in eine Winterpause abzumelden, wie ein Berliner Marktbetreiber vertraulich mitteilte.

Die als Trend zu mehr Beschaulichkeit interpretierte Ausweitung der Zahl der Märkte birgt eine Gefahr. Das wirtschaftliche Risiko wächst, angesichts gestiegener Gebühren und hoher Standgebühren.

Auch die diesjährige Absage des Alt-Pankower-Weihnachtsmarktes ist ein Warnzeichen, das Markttreiben nicht zu überdehnen.

Für das Publikum sind die hinter den Kulissen ablaufenden Diskussionen aber nicht wahrnehmbar, die Feststimmung bleibt ungetrübt. Berlin und seine Gäste dürfen ungestört in der Weihnachtsstimmung Bummeln und im üppigen und vielfältigen Angebot auf Geschenkejagd gehen.

Weihnachtszauber 2014
Weihnachtszauber 2014

Weihnachtszauber 2014 in Pankow

Auch in diesem Jahr sind unter dem Stichwort „Weihnachtszauber“ in Pankow viele Konzerte und Veranstaltungen versammelt. In den beiden Kulturportalen KULTUR IN PANkOW und KULTUREINS sind die Programme und Ankündigungen zu finden.
Höhepunkt des weihnachtlichen Konzertkalenders ist auch in diesem Jahr das Louis-Lewandowski-Festival, das in der Synagoge und anderen jüdischen Kultureinrichtungen veranstaltet wird.

Vielen weihnachtliche Konzerte in den Pankower Kirchen sind auch zu finden.

Weitere Informationen:

Weihnachtsmärkte – www.berlin.de/weihnachtsmaerkte

www.weihnachteninberlin.de

Lucia Weihnachtsmarkt – www.lucia-weihnachtsmarkt.de

Die schönsten Weihnachtsmärkte – www.kultureins.de

Eine gedruckte Weihnachtsmarktliste ist im Foyer der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Martin-Luther-Straße 105 in Berlin-Schöneberg erhältlich.

Save this post as PDF

m/s