Montag, 21. August 2017
Home > Themen > Wer gärtnert am besten?

Wer gärtnert am besten?

Wettbewerb Kraut und Rüben im Kiez 2013

Kraut & Rüben im Kiez – Welcher Berliner gärtnert am besten? – So heißt der neue Wettbewerb zur Begrünung in der Stadt, der am 20.3.2013 gestartet wurde. Ausgelobt wird der Wettbewerb von der GRÜNEN LIGA Berlin.

Zu Beginn des Frühjahrs strömen die Berlinerinnen und Berliner wieder in ihre Gärten, säen, pflanzen und freuen sich auf die ersten warmen und sonnigen Tage. Gärtnern in Berlin ist seit Jahren sehr beliebt: Aus Brachen voller Müll wurden bunte Kiezgärten, Kräuter und Rüben wachsen in Hinterhöfen und Dächer, Fassaden sind nicht nur grau sondern grün und bunt.

„Dieses Engagement wollen wir belohnen“, sagte Stefan Richter, Geschäftsführer der GRÜNEN LIGA, „und suchen jetzt die schönsten Obst- und Gemüsegärten Berlins. Bis zum 15. September 2013 können sich alle Bewohnerinnen und Bewohner von Mehrfamilienhäusern mit ihren grünen Kiezoasen bei uns bewerben.“

„Und hoffentlich werden viele Berlinerinnen und Berliner dadurch angeregt, den schon vorhandenen guten Beispielen zu folgen und bepflanzen ihr eigenes Wohnumfeld.“ fügte Staatssekretär Christian Gaebler, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, hinzu. „Denn am Wettbewerb teilnehmen können nicht nur diejenigen, die in den letzten drei Jahren ihren Kiez mit Obst- und Gemüsebeeten, Obstbäumen oder Spalierobst verschönert haben sondern auch die Berliner, die beginnen, ihren ‚persönlichen Garten‘ noch in diesem Jahr zu begrünen.“

Dank der Unterstützung durch zahlreiche Sponsoren – Der Holländer Pflanzencenter, GARDENA, KOSMOS Verlag und GESOBAU – und der Förderung durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gibt es attraktive Preise im Gesamtwert von 4870,- Euro zu gewinnen.

Diese teilen sich auf vier Kategorien auf:
– Hinterhöfe,
– Fassaden,
– urbane/s Gärten. und Straßengrün
– sowie Gemeinschaftsdachgärten.

Verschiedene thematische Schwerpunkte sollen der Jury die Bewertung erleichtern. Dazu gehört die Neuanlage von Gartenflächen und Schaffung neuer Grünflächen in der Stadt – also auch Dachgärten, Hochbeete und Gewächshäuser. Eine große Rolle spielen auch ein überzeugendes Gesamtkonzept sowie die Anbau- und Ernteergebnisse von Gemüse, Obst, Kräutern etc. Berücksichtigt werden die Klimaanpassung, die Sorten- und Artenvielfalt, eine nachhaltige Bodenpflege und die Planung von Fruchtfolgen.

Die GRÜNE LIGA unterstützt alle Interessierten mit zahlreichen Informationen zur Hofbegrünung und mit ihren Hofseminaren mit Rat und Tat. Der Naturschutzverband setzt sich bereits seit vielen Jahren für eine vermehrte Begrünung Berlins ein, denn Grünflächen sind Orte der Erholung, dienen mehr und mehr der Selbstversorgung mit frischem Obst und Gemüse und sie kühlen die aufgeheizte Stadtluft an heißen Sommertagen.

Weitere Informationen:

Das Bewerbungsformular und alle weiteren Informationen zum Wettbewerb stehen unter www.grueneliga-berlin.de zum Download bereit.

Preise
– Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 3.000,– Euro für Stauden und Gehölze von „Der Holländer Pflanzencenter“
– GARDENA-Gartengeräte im Gesamtwert von 370,– Euro
– Geldpreise im Gesamtwert von 1.000,- Euro von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
– Gartenbücherpakete im Gesamtwert von 500,– Euro vom KOSMOS Verlag

Außerdem lohnt es sich schnell zu sein:
Die ersten 50 Einsendungen erhalten einen Einkaufsgutschein für Stauden und Gehölze im Wert von je 10,– Euro von „Der Holländer Pflanzencenter“. Die fünf schönsten Fotos werden mit einem Gartenbuch des KOSMOS Verlages prämiert.

GRÜNE LIGA Berlin e.V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Prenzlauer Allee 8
10405 Berlin
Tel.: +49 30 4433 91 -49 Fax: -33

karen.thormeyer@grueneliga.de
www.grueneliga-berlin.de

Save this post as PDF

m/s