Mittwoch, 23. August 2017
Home > Bezirksnachrichten > Willkommenskultur in Pankow

Willkommenskultur in Pankow

Pankowmuckel´s Ärger

/// Kolummne /// – „Juten Tach! Mein Name ist Pankowmuckel!

Ick kämpfe dafür, dass Pankow wieder Weltniveau erreicht! Heute kiek ick uff die Willkommenskultur!

Wat mich wirklich uffregt in Pankow: det mit der „Willkommenskultur“ könnte jejen den Boom jehn´!

Pankowmuckel
„Gestatten, mein Name ist Pankowmuckel!“

Da soll Pankow ein „Multifunktionsbad“ bekommen! Wie sollen sich das unsre Jäste eijentlich vorstellen?

Da weeß doch keener, wat da naß werden soll! Entweder werde icke da nass, oder irgendeene Funktion?

Aber wat soll ditte? Dit kann man doch nicht für ordentliche Jäste übersetzen!

Und nun will der Bürjemeester ein Wellness- … äh´ Welcome-Center in der Fröbelstraße einrichten.

Aber jeht et noch jut? Im dritten Stock?

Det wird ja een Fitness-Center, wo erst mal Luft jeholt werden muss!

Und denn noch ditte: „Die Beratung erfolgt auf Deutsch, Englisch, Polnisch, Spanisch und Arabisch.“

Steht so drin, inne Einladung! – Die is aber nur auf Deutsch!

Muss nich erst alles übersetzt werden? Oder is schon Wahlkampf?

Und wat is mit die Vereine? – Und denn die Bürjer- und Heimatvereine? Ick muss ma Bescheid sagen jehn!

Für Pankow e.V. – klingt det ooch uff englisch jut? “

„For Pankow e.V.“, registered society“ – da jeht ja schon det Logo kaputt!

Ick denk´ ja nun, jetzt brauchen wir noch eenen Verein für „Welcome-Culture-Translation“ … oder so!

meint Euer Pankowmuckel

Save this post as PDF