Sonntag, 20. August 2017
Home > Literatur > Wolfgang Bauer: Die geraubten Mädchen

Wolfgang Bauer: Die geraubten Mädchen

Bring Back Our Girls-Initiative Nigeria

Eines der größten Dramen unserer Zeit spielt sich im Herzen Afrikas ab. Eine Terrororganisation wendet sich gegen Bildung, Entwicklung und zivilisatorischen Fortschritt. Ein Autor schreibt dazu ein Buch. Die Buchpremiere und ein Gastspiel finden am Freitagg, dem 20.5.2016 im Berliner Ensemble statt: „Wolfgang Bauer, Die geraubten Mädchen. Boko Haram und der Terror im Herzen Afrikas.

Bring Back Our Girls-Initiative Nigeria
Bring Back Our Girls-Initiative Nigeria – Foto: Screenshot YouTube

Im Juli 2015 reiste der Zeit-Reporter Wolfgang Bauer nach Nigeria, um mit Mädchen zu sprechen, denen die Flucht aus den Händen der Boko Haram gelungen ist. Sie berichten von ihrem Leben vor ihrer Entführung, von ihren grausamen Erfahrungen während der Gefangenschaft und von ihren Träumen für eine bessere Zukunft. Die Erzählungen der Frauen bieten exklusive Einblicke in das Innenleben der Organisation und zeichnen ein detailliertes Bild des Schreckensregimes von Boko Haram.

Wolfgang Bauer - Foto: Heinz Heiss
Wolfgang Bauer – Foto: Heinz Heiss

Freitag, 20.05.2016, 20:00 Uhr
Buchpremiere und Gastspiel
Wolfgang Bauer, Die geraubten Mädchen. Boko Haram und der Terror im Herzen Afrikas

Eine Aufführung des Salzburger Landestheaters / Bühnenfassung Theresa Hübchen
Mit Sofie Gross
Szenische Einrichtung von Theresa Hübchen, Marcus Bluhm

Theresa Hübchen und Marcus Bluhm als Regieteam geben gemeinsam mit Sofie Gross als Darstellerin den geraubten Mädchen eine Stimme. Freuen Sie sich auf eine bewegende Aufführung des Landestheaters Salzburg und auf ein anschließendes Gespräch mit Wolfgang Bauer und dem Fotografen Andy Spyra.

Sofie Gross
Sofie Gross – Foto: © Anna-Maria Löffelberger

»Soll man, kann man diese Geschichten überhaupt auf die Theaterbühne bringen? Der Versuch des Salzburger Landestheaters, eine szenische Einrichtung herzustellen und sie für einige Aufführungen im Foyer der Kammerspiele ins Programm zu nehmen, ist wichtig als Appell gegen das Verdrängen. Theresa Hübchen und Marcus Bluhm haben das behutsam und fern von allem Voyeurismus gemacht. Sie haben die Geschichten in einen auch Distanz ermöglichenden Monolog für eine Schauspielerin verwandelt. Vielstimmig wird ihm die ausgezeichnete Sofie Gross gerecht, Erzählung und emotionales ›Beteiligt-Sein‹ in kluger Balance haltend. […] Den Frauen eine Stimme geben: Das ist unaufdringlich, genau und nachdenklich gelungen.« Salzburger Nachrichten

Zusammen mit dem Suhrkamp Verlag und dem Salzburger Landestheater
Anschließend Gespräch mit Wolfgang Bauer (ZEIT) und dem Fotografen Andy Spyra
Moderation: Bernd Pickert (taz) – Sitzplan/Preise

Berliner Ensemble – Probebühne | Bertolt-Brecht-Platz 1 | 10117 Berlin | www.berliner-ensemble.de

Literaturhinweis:

Peter Bauer Die geraubten Mädchen
Wolfgang Bauer
Die geraubten Mädchen – Boko Haram und der Terror im Herzen Afrikas

Mit Fotografien von Andy Spyra
Suhrkamp Verlag
Erschienen: 09.05.2016
Gebunden, 189 Seiten, 19,95 €
ISBN: 978-3-518-42538-1

KulturEins
Empfohlen von KULTUREINS / www.kultureins.de

Save this post as PDF

m/s