Montag, 21. August 2017
Home > Bezirksnachrichten > Wünsch Dir Was(ser)

Wünsch Dir Was(ser)

Ohne uns läuft nix! - Berliner Wasserbetriebe

Die Berliner Wasserbetriebe werben für ihr wichtigstes Produkt: Trinkwasser in bester Qualität. Im Rahmen der neuen Imagekampagne entstand auch die Idee, an öffentlichen Plätzen Trinkwasser-Spender aufzustellen.

Die Idee wird auch vom Deutschen Städte- und Gemeindebund unterstützt: DStGB-Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Landsberg sprach sich schon im Sommer dafür aus, die Attraktivität der Innenstädte durch kostenlose Trinkwasserspender zu erhöhen:

„„Die Idee, in Städten kostenlos Trinkwasserspender aufzustellen, kann die Attraktivität im Innenstadtbereich deutlich erhöhen. Gerade zur heißen Sommerzeit werden Bürgerinnen und Bürger sowie Touristen das gerne annehmen. Mit derartigen Wasserspenden lassen sich oftmals auch künstlerische Aspekte auf öffentlichen Plätzen verbinden. In vielen Geschäften gibt es im Innenbereich solche Wasserspender bereits, dort kann man kostenlos Wasser trinken. Gleichzeitig kann ein solches Konzept einen Beitrag dazu leisten, dass die Vermüllung mit Plastik- und Glasflaschen in den Kommunen reduziert wird. Letztlich muss jede Stadt selbst entscheiden, ob sie ein solches Konzept umsetzen will“, sagte Landsberg.

Die Berliner Wasserbetriebe haben schon 22 Trinkbrunnen in der ganzen Stadt aufgestellt. Nur in Pankow ist noch kein Brunnen aufgestellt worden. Dafür besteht nun aber eine gute Chance, denn in der laufenden Aktion zur Bürgerbeteiligung sind gleich vier Vorschläge für Standorte genannt worden:

– Standort am S-Bahnhof-Pankow,
– S+U-Bhf. Schönhauser Allee
– Marktplatz, Breite Straße, Pankow
– Kollwitzplatz/Wörther Str.

Wünsch Dir Was(ser) – Berliner können Standorte für fünf neue Trinkbrunnen selbst auswählen

Fünf neue Trinkbrunnen werden 2015 in Berlin aufgestellt – und die Berlinerinnen und Berliner können selbst bestimmen, wo. Dazu ist es möglich, auf der Internetseite der Aktion aus 20 möglichen Standorten einen oder mehrere wählen. Im Laufe des nächsten Jahres bauen die Berliner Wasserbetriebe dann dort eine frisches Wasser sprudelnde Säule auf.

Ergebnis der Laufaktion 2014

Die Trinkbrunnen sind Ergebnis der Laufaktion 2014: Knapp 900 Berlinerinnen und Berliner haben bis dato gut 46.000 Laufkilometer gespendet. Und die Wasserbetriebe haben versprochen, pro 10.000 Kilometer einen Trinkbrunnen aufzustellen. Noch bis Ende dieses Jahres kann jeder mitmachen: Einfach registrieren, die Teilnahme an einer offiziellen Berliner Laufveranstaltung eintragen und die gelaufenen Kilometer spenden.

22 Trinkbrunnen im Stadtgebiet Berlin

22 öffentliche Trinkbrunnen unterschiedlichster Gestalt gibt es bereits in der Stadt. Das aktuelle Modell wurde vom Berliner Designer Marcus Botsch entwickelt. Das erste Exemplar bietet seit 2010 am Joachimsthaler Platz am Kudamm schnelle Erfrischung, weitere kamen seither am Zoo, im Park am Gleisdreieck und an der Weserstraße in Wedding dazu.

Die 105 Zentimeter hohen Aluminium-Säulen sind direkt an das Trinkwassernetz angeschlossen und sprudeln permanent.

Weitere Information:

Übersicht über bestehende und möglichen Trinkbrunnen: www.ohneunslaeuftnix.de/wunschbrunnen
Trinkbrunnen und ihre Geschichte: www.bwb.de/trinkbrunnen

Berliner Wasserbetriebe | Neue Jüdenstraße 1 | 10179 Berlin | www.bwb.de

Save this post as PDF

m/s