Sonntag, 19. November 2017
Home > Kunst und Politik > Yunis malt ein Portrait

Yunis malt ein Portrait

Yunis malt ein Portrait

Yunis malt unter freiem Himmel. Es gibt keine Internetseite, er ist einfach da. Freunde kennen ihn, empfehlen ihn, und tragen ihn so weiter. Im Mai malt er ein Portrait in schwarzweiß. Ein Bild der Liebe, ein Frauenportrait. Es soll ein Geschenk werden. Beim Blick über seine Schulter scheint es die neben seinem Freund auf der Wiese sitzende Frau zu sein.

Yunis malt ein Portrait
Yunis malt ein Portrait – Wiese im Mauergrünzug am 22.5.2015

Der Vierte im Bild bedient den Grill. Es ist eine angeregte und fast spielerische Atmosphäre auf einem Wiesenstück des Mauergrünzugs, unweit der Bösebrücke. Ein Bild aus dem Mai, ein wenig skurril, lebendig, einprägsam.

Das Geheimnis erschliesst sich erst langsam. Yunis malt von einem Foto ab, auf dem aber eine verblüffende Ähnlichkeit mit der sitzenden Freundin zu erkennen ist.

Yunis malt ein Portrait
Yunis malt ein Portrait – Wiese im Mauergrünzug am 22.5.2015

„Wir sind einfach Freunde“, erklärt Yunis.

„Ist es ok, wenn die Fotos in die Zeitung kommen? Ich finde die Szenerie muß festgehalten werden!“ – „Kein Problem!“ und Yunis stimmt den Fotos zu. Seine Freunde nicken …

Die Szene wird festgehalten, entspannte und kontemplative Atmosphäre – mittem im Grünen. Freiraum eben – und Freiheit nicht mehr erklären zu müssen!

Save this post as PDF

m/s