Montag, 24. Juli 2017
Home > #Neuland > Zensur bei Facebook geht so:

Zensur bei Facebook geht so:

Für Sie gelesen

Facebook löscht und zensiert Inhalte – und kaum jemand kontrolliert, wie die Praxis gehandhabt wird. Neu dürfte sein, dass Bertelsmann Arvato als Adress-Dienstleister und für Facebook löscht. Damit besteht auch die Möglichkeit, dass Bertelsmann Arvato Daten für soziales Profiling und das Kredit-Scoring mit gewinnt, denn die Technik setzt unmittelbar auf der Datenbank von Facebook auf.
Auch bei der Mitarbeit der Amadeo Antonie Stiftung gibt es Fragen, denn offenbar werden auch Beiträge von SPD und CDU mit aufs Korn genommen.

22. August 2016, 10:17 Uhr
Zensur in sozialen Medien
Wie Facebook Menschen zum Schweigen bringt
Johannes Boie | 22.8.2016 | Süddeutsche.de

Zitat: „Das soziale Netzwerk löscht Inhalte und sperrt Nutzer – niemand weiß, warum. Unterstützung erhält Facebook von zweifelhaften Partnern wie der Amadeu Antonio Stiftung.“

Die Tätigkeit der Bertelsmann-Tochter Arvato dürfte eine Überraschung für Datenschutzbeauftragte sein, denn Arvato Infoscore ist mit 2.200 Mitarbeitern inzwischen dreimal größer als die SCHUFA Holding (ca. 750 Mitarbeiter). Vor allem die Datengewinnung von Meta-Daten wie Gruppenzugehörigkeiten, lokale Verbindungen und Freundesdaten und deren Verknüpfung mit Personendaten ist jedoch nach deutschen Datenschutzgesetzten illegal.

Save this post as PDF

ms