Freitag, 22. September 2017
Home > Berlin > ZOB weiter im Fernbus-Boom

ZOB weiter im Fernbus-Boom

ZOB - Zentraler Omnibusbahnhof Berlin

Berlins Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB) bleibt auch 2016 auf Rekordkurs. In der Bilanz der Berliner Verkehrsbetriebe zum Jahresende 2016 wurde weiter Hochbetrieb vermeldet,

Rund um die Weihnachtsfeiertage wurde dei größten Verkehrsspitzen verzeichnet:

– vom om 23. bis 27. Dezember 2016 wurden insgesamt rund 2350 An- und Abfahrten von Fernbussen gezählt.
– zu dennSpitzenzeiten wurden im Weihnachtsverkehr soagr mehr als 35 Busse binnen 30 Minuten abgefertigt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betreibergesellschaft IOB, eines Tochterunternehmens der BVG, haben den bisherigen Fernbus-Boom gut bewältigt, der seit der Liberalisierung des deutschen Fernbusmarktes in Gang gekommen ist.

Für das laufende Jahr 2016 rechnet die Betreibergesellschaft mit einer neuen Höchstmarke. Trotz des seit Juli 2016 laufenden Umbaus am ZOB und einiger Umwälzungen auf dem Fernbus-Markt werden bis Jahresende voraussichtlich rund 215.000 An- und Abfahrten abgefertigt.

Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es ca. 208.000, 2014 zählte das ZOB-Team noch 175.000 An- und Abfahrten, 2013 ca. 99.000, in den Jahren 2011 und 2012 jeweils ca. 64.000.

Doch der Markt der Städtereisen ist volatil geworden, denn die Deutsch Bahn hat ihre Kundenpolitik und Preise angepasst.

„Eine verlässliche Prognose für das kommende Jahr 2017 oder darüber hinaus ist wegen der unabsehbaren Entwicklung der Reisebranche und insbesondere des Fernbusmarktes derzeit noch nicht möglich,“ heißt es in der Pressemeldung der BVG.

Save this post as PDF

m/s