Donnerstag, 24. August 2017
Home > Themen > Zweite Bauphase auf der Stadtbahn beginnt

Zweite Bauphase auf der Stadtbahn beginnt

Bauarbeiten im S-Bhf. Friedrichstraße

Vom 4. bis 25. August werden zwischen Ostbahnhof und Friedrichstraße die S-Bahn-Schienen auf der Stadtbahn erneuert. Die bis zum Wochenende andauernde erste Bauphase zwischen Friedrichstraße und Zoologischer Garten wurde planmäßig beendet. Die erste Bauphase dauerte vom 14. Juli bis 4. August.

Bauarbeiten im S-Bhf. Friedrichstraße
Bauarbeiten im S-Bhf. Friedrichstraße

Die abgenutzten S-Bahn-Schienen auf der Stadtbahn werden nun auf dem zweiten Abschnitt erneuert. Der Zeitplan sieht vor, bis zum Ende der Sommerferien vom 4. bis 25. August die Schienen und Schallabsorber zwischen Friedrichstraße und dem Ostbahnhof auszutauschenen.

Damit die Bauarbeiten im betroffenen Abschnitt zügig ausgeführt werden können, muss der S-Bahn-Verkehr vollständig eingestellt werden. Wegen geringer Gleisabstände und beengter Platzverhältnisse ist ein sicheres Arbeiten nur während einer Totalsperrung möglich. Alle Gleisarbeiten werden manuell und nur mit kleinen Maschinen durchgeführt.

Stadtbahn erneuert am S-Bhf. Friedrichstrasse
Stadtbahn erneuert am S-Bhf. Friedrichstrasse

Gleiserneuerung im Bahnhof Friedrichstrasse

Im S-Bahnhof Friedrichstraße werden an den Wochenenden zusätzlich die Bahnsteiggleise wechselseitig erneuert, weshalb an diesen Tagen nur ein 10-Minutentakt bis Friedrichstraße angeboten werden kann.
Gestern begannen die Arbeiten zur Erneuerung des östlichen Gleises. Die Schallabsorber wurden schon entfernt und rund 3 Tonnen Staub und Abfall wurden aus dem Gleisbett geholt.

Starke Abnutzung auf der Stadtbahn

Die beiden S-Bahn-Gleise auf dem Stadtbahnviadukt sind täglich starken Belastungen durch Zugfahrten ausgesetzt. Die Abnutzung der Schienen aufgrund der hohen Streckenauslastung und der engen Bögen der Stadtbahn ist enorm.

Um die S-Bahn-Strecke weiterhin auf einem technisch hohen Standard zu halten, werden während des gesamten Bauprojekts 32 Kilometer Schienen erneuert, 35.000 Dübel ausgetauscht, sowie 2.500 Tonnen Schallabsorber entsorgt und neuverlegt. Die Kosten für die Erneuerung betragen rund 17 Millionen Euro.

Tips zur Umfahrung der Baustelle

Die Bauarbeiten können mit den Linien RE1, RE2, RE7, RB14 sowie zwei zusätzlichen Regionalzügen pro Stunde, mit der Ringbahn S41/S42 oder der U-Bahn umfahren werden. Außerdem ist für die Reisenden ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen zwischen Ostbahnhof und Friedrichstraße eingerichtet. Eine weitere Ausweichmöglichkeit bietet Call a Bike in Kooperation mit der S-Bahn Berlin: Für die Kunden sind die ersten 30 Minuten jeder Fahrt mit den Mieträdern kostenfrei.

Weitere Informationen:

www.s-bahn-berlin.de

Save this post as PDF

m/s