Donnerstag, 15. November 2018
Home > Aktuell > Fête de la Musique in den Bornholmer Gärten

Fête de la Musique in den Bornholmer Gärten

Feiern in den Bornholmer Gärten

Der Sommeranfang in den Kleingärten nahe der Bornholmer Brücke wird in zu einem besonderen musikalischen Ereignis. Die „Fête de la Musique in den Bornholmer Gärten“ wird auf gleich drei Bühnen in den „Bornholm I“ und „Bornholm II“ gefeiert.

Christiane Unger, Vorständin in der Kleingartenanlage „Bornhlm II“ hat eine blumige Einladung verschickt:

„Mit Vogelgezwitscher, Bienensummen, duftenden Blumen, grünen Wiesen und frischer Saat können die Bornholmer Gärten schon jetzt aufwarten. Und zum Sommeranfang am 21.6. 2018 möchten wir Sie im Namen aller musizierenden Gärtner herzlich einladen zur „Fête de la Musique in den Bornholmer Gärten“. Auf drei Bühnen und in etlichen Gärten erwartet Sie von 16:00 bis 22:00 Uhr ein gut gemischtes Musikprogramm, das unterschiedlichste Geschmäcker befriedigen dürfte und mit großer Leidenschaft von unseren Gärtnern und ihren Freunden vorgetragen wird.“

Ein alter englischer Kanon wird zitiert, denn zur „Fête de la Musique“ steht europäisches Liedgut hoch im Kurs:

„Sumer is icumen in, Lhude sing cuccu! Groweþ sed and bloweþ med And springþ þe wde nu, Sing cuccu!“ ist ein alter englischer Kanon, der sich übersetzen ließe mit „Der Sommer ist gekommen, laut singt der Kuckuck! Die Saat wächst, die Wiese grünt, die Bäume treiben aus. Sing Kuckuck!“

Der Chor der Berlin- Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften wird um 19:00 Uhr drei Lieder für Europa singen, die zeitgleich europaweit gesungen werden!

Kulturwandel in den Berliner Kleingärten im vollen Gange

Die als „Laubenpieper“ und im „Gestern Zürückgebliebenen“ verunglimpften Kleingärtner zeigen einen Kulturwandel an, der insbesoner an der Bornholmer Brücke in Gang kommt. Gartenfreude, Famlien-Kleingärten und Nachbarschaft mit dem umliegenden Kiez werden neu definiert. Kultur und auch Multikultur belebt die Gartenlandschaft. Die „Fête de la Musique in den Bornholmer Gärten“ ist ein guter Anlaß, diesen Kulturwandel mit zu erleben. Es wächst etwas neu hinter den Zäunen und Hecken, interessante Geschichten und Menschen sind dahinter zu entdecken.

Weitere Informationen und Programm:

www.dawaechstwas.de

www.bornholm-zwei.de

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.