Donnerstag, 25. Mai 2017
Home > Aktuell > Pasewalker Straße (B 109) wird Baustelle (2017-2020)

Pasewalker Straße (B 109) wird Baustelle (2017-2020)

Pasewalker Str. (B 109)

Die neu organisierte Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat in einer Pressemitteilung vom 21.04.2017 den Baubeginn einer über drei Jahre laufenden Baustelle angekündigt:

Umbau der Pasewalker Straße (B 109)
sowie Ersatzneubau der Löffelbrücke in Berlin-Pankow

Die Baumaßnahme wird eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen in Pankow für drei Jahre zum Engpass machen. Die Pasewalker Straße (B 109) wird vom 24.4.2017 bis voraussichtlich 1.Quartal 2020 zwischen der Galenusstraße und der Anschlussstelle BAB A114 neu gebaut. Gleichzeitig ist beabsichtigt, Löffelbrücke über die Panke durch einen Neubau zu ersetzen.
Diese Baumassnahme muss auch in mehreren Abschnitten durchgeführt werden, da hier Fußgänger, Tram-Gleise und Fahrbahnen über die Löffelbrücke führen.

Umfang der Baumaßnahmen:
Es werden umfangreiche Tiefbau- und Leitungsarbeiten ausgeführt. Die BVG wird die Haltestellenanlage der Tramlinie 50 an der Galenusstraße erneuern. Ferner werden Gehwege und Fahrbahnen erneuert.

Aufgrund des Neubaus der Feuerwache Pankow in unmittelbarer Nähe der Löffelbrücke sind Straßenanpassungsarbeiten erforderlich. Diese werden auf 145 m Länge mit dem grundhaften Ausbau der Pasewalker Straße, zwischen der Anschlussstelle BAB A 114 und der Galenusstraße erfolgen. Der Ausbau erfolgt zeitgleich mit den Brückenbauarbeiten in mehreren Bauabschnitten.

Die Gesamtkosten betragen nach Angabe der Senatsverwaltung ca. 2,3 Mio € brutto. Die Baumaßnahme wird vom Land Berlin im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ mit Landes- und Bundesmitteln gefördert.

Verkehrsengpass – Bauzeit und Baukosten

Die von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz angegebenen Baukosten von 2,1 Mio. € (2,3 Mio. €) werfen die Frage auf, warum an diesem vorhersehbaren Verkehrsengpass insgesamt drei Jahre gebaut wird. In China werden derartige Brückenbauten an wenigen Tagen in Fertigteilbauweise ausgeführt. Eine für ganze 145 Meter Straßenlänge angesetzte Bauzeit von drei Jahren sieht auch nicht sonderlich professionell aus.
Autofahrer, Berufspendler und Wirtschaftsverkehr im Norden von Pankow werden sicher noch harte Nachfragen stellen.

Weitere Informationen:

Senatsverwaltung für für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz:Ersatzneubau der Löffelbrücke

Save this post as PDF

m/s