Home > Umwelt & Natur
Schlosspark Buch

Baumfällungen bereiten 3. Bauabschnitt im Schlosspark Buch vor

Im Rahmen des Förderprogramms „Stadtumbau“ wird im Februar mit dem 3. Bauabschnitt zur Erneuerung des Schlossparks Buch begonnen. Die Arbeiten erstrecken sich auf den Bereich des südlichen Holländischen Gartens, gelegen hinter dem ehemaligen Schlossstandort, mit Westallee und Mittelallee bis zum südlichen Kanal-Arm einschließlich der beiden Treppenanlagen sowie der Treppe von

Weiterlesen
Weidenteich

Landschaftsplanerisches Rahmenkonzept für Pankow

Pankows Bevölkerung wächst. Die rund 105 Quadratkilometer Bezirksfläche werden immer mehr und immer dichter bebaut. Um vorhandene Biotope und naturnahe Flächen zu erhalten, sind Schutzmaßnahmen, Bauauflagen und schützende Eingriffe in laufende städtebauliche Entwicklungen notwendig. Der Bezirk Pankow hat daher ein landschaftsplanerischen Rahmenkonzept beauftragt, um Art und Umfang von Schutzmaßnahmen und

Weiterlesen
Hochstämme in der Baumschule

150 neue Bäume für Pankow

150 neue Bäume für Pankow Pflanzungen im Rahmen der Stadtbaumkampagne beginnen jetzt Das Straßen- und Grünflächenamt pflanzt in Pankow ab jetzt 150 neue Straßenbäume im Rahmen der 13. Pflanzperiode der Stadtbaumkampagne Berlin. Insgesamt rund 2.000 Euro werden benötigt, damit ein Berliner Straßenbaum gepflanzt werden kann und die besonders intensive Pflege erhält,

Weiterlesen
Barnimer Naturparkpreis für Pankow

Bezirk Pankow gewinnt Barnimer Naturparkpreis

Pankow und der benachbarte Landkreis Barnim im Land Brandenburg teilen sich eine gemeinsame naturnahe Landschaft: den Naturpark Barnim. Auf den zu Pankow gehörenden Flächen wurden in der Gründerzeit Berlins Rieslfelder angelegt. Diese vom Menschen am Stadtrand überformte Landschaft wird nach Wegfall der Rieselfeldnutzung langjährig als Naturraum und Erholungslandschaft renaturiert. Dabei

Weiterlesen
Knollenblätterpilze

Grüner Knollenblätterpilz Pilz des Jahres 2019

Die Deutsche Gesellschaft für Mykologie hat während ihrer Tagung zum 30-jährigen Bestehen der Arbeitsgemeinschaft sächsischer Mykologen in Quitzdorf am See den Grünen Knollenblätterpilz als „Pilz des Jahres 2019“ vorgestellt. Der fürs Gesundheitswesen bedeutendste Giftpilz enthält leberschädigende Amatoxine, die schon beim Verzehr von 50 Gramm eines Pilzfruchtkörpers lebensgefährlich sind. Unbehandelt führen die

Weiterlesen
Kastanien in der Heinrich-Mann-Straße

Die „Cameraria-Ohridella-Allee“ in Pankow

Die Heinrich-Mann-Stra0e in Pankow wird durch eine wunderschöne Kastanienallee auf dem Mittelstreifen geprägt. Doch die Bäume sind in Gefahr. Mit fuchtbarer Regelmäßigkeit treiben hier Zuwanderer aus engen Tälern des südlichen Balkan ihr Unwesen: die Rosskastanienminiermotte (Cameraria ohridella), auch Balkan-Miniermotte genannt, vermehrt sich hier, mit bis zu fünf Generationen im Jahr.

Weiterlesen
Wildschwein (Sus scrofa)

Afrikanische Schweinepest: „Wie real ist die Gefahr?“

Die Afrikanische Schweinepest (ASP), ist eine ursprünglich in Afrika beheimatete Virusinfektion, die durch direkten Tierkontakt oder über Zeckenstiche übertragen wird. Auch virusverseuchte Fleischwaren wie z. B. Salami oder Schinken können bis zu 6 Monate ansteckungsfähig bleiben. Die Inkubationszeit beträgt zwischen 2 und 14 Tage. Der Erreger gelangt über das Maul

Weiterlesen
Greenpeace-Schiff "Arctic Sunrise"

Greenpeace ruft zum Schutz des Weddellmeeres auf

Einen Wegweiser mit der Aufschrift „Weddellmeer Antarktis: 14502 Kilometer“ hat die Greenpeace-Gruppe Berlin heute am Pariser Platz am Brandenburger Tor aufgestellt. Mit der Aktion und einem Informationsstand machen die Ehrenamtlichen von Greenpeace auf eine historische Chance für den Meeresschutz aufmerksam: Im Herbst entscheidet die Antarktis-Kommission CCAMLR (Commission for the Conservation

Weiterlesen
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.