Home > Aktuell > 33. Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow am 17.6.2020

33. Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow am 17.6.2020

Max-Taut-Schule

Die 33. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin findet am Mittwoch, dem 17.05.2020 um 17:30 Uhr erneut in Berlin-Rummelsburg in der Max-Taut-Aula statt.

Die erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 führen zu veränderten Rahmenbedingungen der Tätigkeit der BVV. Insbesondere müssen die vorgeschriebenen Abstandsregeln in der Sitzordnung eingehalten werden. Deshalb wurde die BBV in die Max-Taut-Schule verlegt.

Für angemeldete Besucher und Bezirksverordnete gilt: Das Tragen von Mund- und Nasenschutzmasken wird insbesondere beim Aufsuchen und Verlassen des eigenen Sitzplatzes dringend empfohlen. Die Anmeldungfrist endete am 16.5.2020.

Tagesordnung – 33. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin

Max-Taut-Schule | Fischerstraße 36 | 10317 Berlin


Redaktioneller Hinweis:
Die umfänglichen Tagesordnungspunkte erfordern mindestens 120 qualifiziwerte Arbeitsstunden für eine qualitativ angemessene Presseberichterstattung und Einordnung. Dies erfordert ein Redaktionsbudget von wenigstens 3.840 €, berechnet nach öffentlichen Preisrecht mit Selbstkosten plus 6% (Nach VO Pr 30/53). Um eine rechtskonforme Umsetzung der kommunalen Berichterstattung und Pressefreiheit zu gewährleisten, sind allein für diese 33. Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow mindestens 32 faire Jahres-Abos in Höhe von 120 €/a notwendig.
Für die hohe Informationsdichte und entsprechende fachlichen Anforderungen stehen für qualitativen Lokaljournalismus nicht genügend journalistische Fachkräfte in Berlin zur Verfügung. Zusätzlich sorgen Corona-Einschränkungen für Verzögerungen und Datensicherheitsprobleme, Stichwort Home-Office. Lokaljournalismus steht damit (nicht nur in Pankow) an einer unüberwindlichen betriebswirtschaftlichen und medienökonomischen Grenze. Der kostenlose Pressezugang über das Pressepostfach wird daher ab 1.7.2020 eingeschränkt.
Nutzen-Funktionen von Lokalpresse, Pressefreihit und Marktwirtschaft sind künftig nicht mehr ohne Registrierung und Kostendeckung verfügbar. Nähere Informationen: info@anzeigio.de

Save this post as PDF

m/s