Home > Aktuell > Verleihung des Pankower Frauenpreises 2020

Verleihung des Pankower Frauenpreises 2020

Pankower Frauenpreis 2020

Der Pankower Frauenpreis wurde erstmalig am 28. Februar 2020 anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März vergeben. Anders als der Ehrenamtspreis, der von der Bezirksverordnetenversammlung vergeben wird, wird der Pankower Frauenpreis vom Bezirksamt Pankow von Berlin ausgelobt und vergeben.
Der Pankower Frauenpreis soll das Engagement von und für Frauen würdigen und mehr öffentliche Aufmerksamkeit und Wertschätzung fördern. Mit dem Preis werden daher Einzelpersonen, Frauenprojekte, Initiativen geehrt, die sich für die Rechte von Frauen und Mädchen einsetzen und die Geschlechterdemokratie fördern. Der wird Preis wird fortan jährlich vergeben und ist mit 500 Euro dotiert.

Die Verleihung fand am m Freitag, dem 28. Februar 2020, 18.00 Uhr im Emma-Ihrer-Saal des Rathauses Pankow statt. Die Pankower Sängerin Gerlinde Kempendorff-Hoene und Pianistin Christine schufen den musikalischen Rahmen.

Erster Preisträgerin für den Pankower Frauenpreis 2020: Renate Laurentius

Renate Laurentius wurde für ihr frauenpolitisches und soziokulturelles Engagement geehrt. Sie hat schon kurz nach der Wende das Café Canapé eröffnete und hier auch den Unternehmerinnen Stammtisch begründte. Das beliebtze Café in der Wolfshagener Straße in Alt Pankow ist bis heute ein beliebter Treffpunkt, vom Friedenskreis bis zum Unternehmerinnen plus e.V..

Bezirksbürgermeister Sören Benn sowie Jurymitglied und Laudator Dr. Oliver Jütting übergaben den Preis.

Bei der Jury gingen im Rahmen der Ausschreibungsphase acht Vorschläge für Projekte bzw. einzele engagierte Frauen ein.

Vorgeschlagen wurden die Frauenberatung BerTa in Buch, das Team der ehrenamtlichen Frauen der Gemeinschaftsunterkunft in der Siverstorpstr., Gabriella Török, Leiterin des Trägers Oase Berlin e.V., Renate Laurentius vom Pankower Friedenskreis, Agata Koch, Vorsitzende des Sprachcafé Polnisch e.V., Teresita Cannella, Projektkoordinatorin beim Verein Trixiewiz e.V., Karin Schulz, Sprecherin des Frauenbeirates Pankow und die Monitoring Group. Alle acht Vorschläge erhielten die entsprechende Punktzahl für die Nominierung.

Weitere Informationen zum Pankower Frauenpreis gibt es bei der Gleichstellungsbeauftragten, Heike Gerstenberger, die die Veranstaltung und den Preis vorbereitet und organisiert hat. Kontakt: heike.gerstenberger@ba-pankow.berlin.de. .


/// WERBUNG in Ihrer eigenen und in einer gemeinsamen Sache: ////

Autorinnen, Journalistinnen und Korrespondentinnen, Übersetzerinnen und Abonnentinnen gesucht!
Das Mediennetzwerk Berlin sucht Verstärkung! Auch mehr als 50% Frauen bekommen hier neue Entfaltungsmöglichkeiten! 12 Berliner Bezirke und eine neue internationale Zeitung aus Berlin eröffnen freie, vielfältige und diverse Entfaltungsmöglichkeiten! Persönliche, interkulturelle, künstlerische und wirtschaftliche Entfaltungsmöglichkeiten der „Creative City“ werden gefördert. Eigene Themen, Formate und Rubriken. Social-Media-Extensions, journalistische Extensions, Marktplätze und Shops, Nischen- und Newletter-Formate – alles geht! Förderung für Journalistenreisen für Stipendiaten und eingeladene Themen möglich. Mehr Informationen auf Anfrage: info@anzeigio.de

Save this post as PDF

m/s